Rail & Road

Kommt es wirklich zu einer Renaissance der Nachtzüge in Europa? Dieser Frage gingen die Bahnjournalisten Schweiz diese Woche im Rahmen einer vielseitigen Veranstaltung nach. Das Fazit: Nachtzüge bieten viele Vorteile und sind nachgefragt - doch es gibt für deren vernünftigen und nachhaltigen Betrieb noch viele Hürden.

Der Zugang zu den Gleisen 49/50 am Bahnhof Bern sorgt für Ärger. Grünen-Präsidentin Regula Rytz kann «das längste Perron der Schweiz» nicht finden.

Mit der Lancierung der neuen Excellence Klasse stieg auch die Nachfrage für die 1. und 2. Klasse des Erlebniszuges. Mit insgesamt 250'309 Passagieren bis Oktober 2019 befindet sich der Zug auf Rekordkurs.

Fünf Tage lang tauchten Camper-Fans auf dem Bernexpo-Gelände in die Welt des Reisens auf vier Rädern ab. Das Programm rund um das Thema Vanlife kam bei den Besuchern besonders gut an.

Die Seilbahnen Schweiz haben den 8. Swiss Mountain Award vergeben: Die Auszeichnung für eine besonders innovative Leistung in der Seilbahnbranche geht an die Weisse Arena Bergbahnen AG für die Inside Laax App.

Wenn das Haustier unbedingt ins Taxi mitfahren muss, kann das zu Problemen führen. Das Rideshare-Unternehmen hat deshalb eine das Programm UberPet, welches bereits in der Türkei getestet wurde, nun breit in den USA lanciert.

Die Airline legte schon vor zwei Monaten ihren Passagieren nahe, für Kurzstrecken den Zug statt das Flugzeug zu nehmen. Nun wird es konkret: Ab März 2020 wird das Flugangebot zugunsten des Zugs reduziert. Das hat aber nicht nur Umweltschutz-Hintergründe.

Mit einem In-Car-Audioadapter wie «Pure Highway 600» lässt sich das Sounderlebnis während einer Autofahrt auf einfache Weise verbessern – mit störungsfreiem DAB-Sound. Zugriff auf die eigenen Smartphone-Soundlisten und einer Freisprechfunktion.