Warum nicht mal im Herbst in den äussersten Norden Europas reisen? Verlassene Strände, tolle Wanderungen, frische Luft und vielleicht das eine oder andere Nordlicht warten dort. Drei Länder vermarkten ihre diesbezüglichen Attraktionen gemeinsam.

Laut der Luftfahrtorganisation der Vereinten Nationen ist eine Maskenpflicht auf Flugreisen zum Schutz vor einer Coronavirus -Infektion sinnvoll. Die Swiss prüft derzeit die Empfehlung der internationalen Organisation,bei einigen Lufthansa-Group-Mitgliedern wird diese Pflicht per 8. Juni verbindlich eingeführt.

Die Veranstalter der DER Touristik Suisse bieten ab Mitte Juni Teile des Europaprogrammes wieder an. Gleichzeitig wird das bisher auf Neubuchungen beschränkte Kulanzangebot nun auch auf bestehende Buchungen ausgeweitet.

Reiseanbieter

In Krisenzeiten sollte man zusammenrücken. Aktionismus in alle Richtungen bewirkt aber das Gegenteil. Jetzt gilt ruhig Blut bewahren, damit sich die Branche effektiv mal zusammenraufen kann.

Die Coronavirus-Krise lässt grüssen: Die TTS-Büroräumlichkeiten in Adliswil werden geschlossen; der designierte Nachfolger von TTS-Geschäftsführer Beat Obrist tritt seine Stelle nicht mehr an.

Special

schweiz2_schwarzsee_swssimage_marcoschnyder.jpg

Destinationen

Die sukzessive Lockerung der Lockdowns in zahlreichen Ländern lassen etwas Hoffnung aufkeimen. Dennoch ist aktuell noch weitgehend unklar, wohin man überhaupt reisen kann. Wir stellen für Sie die neusten verlässlichen Informationen zusammen.

Thailand, das Land des Lächelns, tut sich schwer mit dem Tourismus-Neustart. Viele Betriebe haben ihr Personal entlassen und die Tourismusbehörden planen, nur bestimmte Gebiete zu öffnen. Eine Situationsaufnahme.

Die Anzeichen verdichten sich, dass in Kürze wieder in die Türkei gereist werden kann. Spezialist Bentour will bereits Ende Juni mit Vertriebspartnern eine spezielle Studienreise durchführen. Bentour-Geschäftsführer Deniz Ugur will dabei den Teilnehmern besonders neue, gesundheitsrelevante Aspekte bei Türkei-Reisen näherbringen.

Gabriele Rotellini betreibt am Strand von Lacona auf Elba den bei Schweizern beliebten Campingplatz Valle Santa Maria. Im Interview äussert er sich zum Saisonstart vom 3. Juni und den geplanten gesundheitlichen Massnahmen.

Spanien gibt grünes Licht für den Tourismus ab dem 1. Juli. Und Deutschland will ab dem 15. Juni das Reisen in 31 Länder ermöglichen, darunter auch die Schweiz.

Flug

Temperaturmessungen, Maskentragepflicht und das Vorgelegen eines Gesundheitsnachweises: Die Luftfahrtorganisation der Vereinten Nationen hat gemeinsam mit der WHO und der IATA Empfehlungen für sichere Flugreisen veröffentlicht. Diese sind mit den Massnahmen des Flughafen Zürich und der Swiss nicht deckungsgleich.

Das milliardenschwere Rettungspaket für die Lufthansa nimmt eine weitere Hürde. Der Vorstand hat die Auflagen der EU-Kommission stattgegeben.

Hotellerie

In Zermatt eröffnet in diesem Winter das erste CBD-Spa der Schweiz im Schlosshotel. Das ist aber nicht die einzige Neuigkeit, die der Betrieb zu verkünden hat.

Nach zweijähriger Umbauzeit lockt Schloss Burgdorf neu mit Jugendherberge, Restaurant, Museum und einem historischem Raum für Trauungen und andere Zeremonien.

Müssen Epidemieversicherungen für die durch das Coronavirus verursachten Schäden bei Gastrobetrieben aufkommen? GastroSuisse hat ein Rechtsguthaben vorgelegt, welches dies bejaht - und nun auch Rückendeckung vom Ombudsman für Privatversicherung erhalten.

Cruise

Rail & Road

Das auf die Vermietung von kompakten Luxuscampern spezialisierte Schweizer Start-up Citypeak Campers verfügt über zwei neue Mietstationen und neue technische Features.

Der Bahnreise-Spezialist reagiert früh auf die erwarteten Lockerungen im Grenzverkehr mit dem östlichen Nachbarland - und fährt das Angebot hoch. Nichts weniger als die Marktführerschaft bei Österreich-Reisen ist das Ziel.

Business Travel

Business Travel war einmal. Derzeit erfolgen Geschäftskontakte nur noch digital. Drei Experten sagen, wie die Geschäftsreisewelt nach der Pandemie aussehen könnte.

Das Start-up Travelperk punktet derzeit bei Geschäftsreisenden mit einem Service für flexibles Umbuchen und Stornieren und lanciert einen weiteren Baustein für die CO2-Kompensation.

Travel Tech

Das Schweizer Technologie-Unternehmen Nezasa lanciert eine neue Version von TripBuilder. Das Tool zum flexiblen Paketieren kann zwei Monate kostenlos getestet werden, danach fallen nur Gebühren bei Gebrauch an. CEO Manuel Hilty äussert sich im Interview über mögliche Chancen in der aktuellen Krisensituation und sagt, wie Home-Office funktionieren kann.

Auf www.Corona-Navigator.de veröffentlicht das deutsche «Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes» aktuelle Nachrichten, Fakten und Handlungsempfehlungen für die Tourismusbranche.

Tourismuswelt

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit warnt vor steigendem Misstrauen der Flugpassagiere und daraus resultierenden Streitereien an Bord. - Zukunft der Engadin St. Moritz Tourismus AG noch immer ungewiss. - Rega war wegen Swisscom-Störung drei Stunden nicht erreichbar.

Karriere

Führung und Leadership sind mehr als Innovation. Gerade in der zurzeit lahm gelegten Tourismus- und Freizeitbranche sind Umdenken und neue Wege gefragt. Der Tourismusfachmann Stefan Otz äussert sich dazu – und zu seiner kürzlich erworbenen Tourismusfachschule.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Hier kommt, geschätzte Führungskräfte, eine Anregung zum Start in die neue Woche, zur Reflexion Ihrer Führungsprinzipien.

Trips & People

Alessandra Berger hat die Leitung der Kuoni-Filiale Sihlcity abgegeben und arbeitet neu in der Filiale Enge. Als Nachfolgerin springt vorübergehend Stefanie Günthard ein.

Reisewetter

Europa – 04. Juni 2020

Ob Sie ferienhalber oder geschäftlich unterwegs sind - unser tägliches Reisewetter sagt Ihnen, wie das Wetter in Europa heute ist und wie die Aussichten stehen.

Wettbewerbe

Alle aktuellen Wettbewerbe sind bereits beendet. Schauen Sie doch nächste Woche wieder vorbei.

Lounge

Leider leiden Kleider oft auf Reisen. Hier reisst ein Faden, dort zeigt sich ein Schranz, Knöpfe fallen ab. Ein Vintage Notfall-Reisenähset verspricht Hilfe. Unser Test lässt einen guten Faden daran.

Wegen der Corona-Krise bleiben viele Menschen zuhause. Umso wichtiger wird der eigene Garten oder Balkon als Rückzugsort. Ein Gespräch mit der Landschaftsarchitektin Jacqueline Noa vom Zürcher Büro Noa Landschaftsarchitektur über Möglichkeiten, sich im Grünen ein kleines Ferienparadies zu kreieren.

Faltflaschen sind praktisch, weil sie kaum Platz brauchen unterwegs. Die faltbare Trinkflasche Bübi ist besonders biegbar und behauptet, keine Angst vor Flammen zu haben. Was für dieses Reise-Gadget bedeutet: Ab in die Feuerprobe!