Destinationen

Eine Budgetrevision bei diversen Ministerien in Frankreich wird höchstwahrscheinlich dazu führen, dass auch die globalen Budgets von Atout France, der französischen Zentrale für Tourismus, massiv nach unten revidiert werden. Inwiefern auch das langjährige Büro in Zürich betroffen sein könnte, lässt sich noch nicht sagen.

Schweiz Tourismus lanciert auf MySwitzerland.com einen neuen Bereich, der sich ausschliesslich dem Thema Hochzeit widmet. Angepeilt werden vor allem die Märkte England, Nordamerika, Indien, Südostasien, China und die Golfstaaten.

Auf dem Highway N2 werden immer wieder Reisende, die auf dem Weg zum Flughafen von Kapstadt sind, überfallen und sogar angeschossen – Vorsicht ist geboten!

Die Auslagerung des Visumserteilungsdienstes an eine - nota bene staatliche - Stelle schraubt den Preis für ein China-Visum von 70 auf 188.50 Franken hoch. Firmen mit hohem Geschäftsreiseanteil nach China dürften alles andere als erfreut sein.

Der Süden Perus lockt bekanntlich mit zahlreichen touristischen Hotspots wie dem Machu Picchu. Doch es gibt noch ein anderes Peru – wir nennen die Highlights des Nordens.