Trips & People

Marriot_CEO_ArneMSorenson.jpg
Unter Arne Sorenson (†62) avancierte Marriott zur grössten Hotelkette der Welt. Bild: Marriott International

Marriott-CEO Arne Sorenson ist gestorben

Der Präsident und CEO von Mariott International verstarb am 15. Februar 2021. Er entwickelte Marriott in den vergangenen neun Jahren zur weltgrössten Hotelkette.

Seit 2012 war Arne M. Sorenson CEO von Marriott International und damit der erste, der nicht den Nachnamen Marriott trug. Nun ist der Chef und Präsident der weltgrössten Hotelkette am 15. Februar 2021 verstorben. Im 2019 wurde bekannt, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt ist. Erst vor zwei Wochen kündigte das Unternehmen an, dass Sorenson sein Pensum reduziert, um eine anspruchsvollere Behandlung gegen die Krankheit anzutreten. Nun verlor er den Kampf gegen den Krebs.

«Als visionäre Führungspersönlichkeit brachte Arne Sorenson das Unternehmen auf einen starken Wachstumskurs, zu dem auch die 13-Milliarden-Dollar-Akquisition von Starwood Hotels & Resorts gehörte. Während seiner Amtszeit als CEO hat er unermüdlich den Fortschritt des Unternehmens vorangetrieben, Chancen für Mitarbeiter, Wachstum für Eigentümer und Franchisenehmer und Erträge für die Aktionäre des Unternehmens geschaffen», schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Als Sorenson sein Pensum Anfang des Monats reduzierte, übernahmen Stephanie Linnartz, Group President, Consumer Operations, Technology and Emerging Businesses und Tony Capuano, Group President, Global Development, Design and Operations Services, gemeinsam die Aufgaben des CEO. Die beiden werden weiterhin in diesen Funktionen weitermachen, bis der Marriott-Vorstand einen neuen CEO ernennt. Dies werde voraussichtlich innerhalb der nächsten zwei Wochen der Fall sein.

Sorensons grösster Coup gelang ihm im Frühling 2016, als er sich im Bieterwettbewerb gegen die chinesische Gruppierung Anbang durchsetzen konnte und das Buhlen um die Hotelkette Starwood gewann. Seither gehören zu Marriott über 30 Marken und mehr als 6000 Hotels weltweit.

(TN)