Ferien in der Schweiz

Stockhorn_Aussicht.jpg
Die Aussicht vom Stockhorn können die Gäste in Lenk-Simmental dank dem umfassenden Hygienekonzept auch in diesem Winter geniessen. Bild: Livia Bühler

«Sicher gömer id Bärge»: Diese Regeln gelten in Lenk-Simmental

Keine Winterferien sind keine Option. Die Gemeinde Lenk, die Lenk Bergbahnen und Lenk-Simmental Tourismus haben gemeinsam ein Corona-Schutzkonzept für die bevorstehende Saison erarbeitet, um den Schneespass trotz der aktuellen Situation möglich zu machen.

Die Vorfreude auf die Winterferien durch die Pandemie trüben lassen? Nicht so in der Ferienregion Lenk-Simmental. Die Gemeinde Lenk, die Lenk Bergbahnen und Lenk-Simmental Tourismus haben die vergangenen Wochen damit verbracht, Lösungen zu suchen, wie das Skifahren auch unter den gegebenen Umständen sicher ist. Vertreter aus neun verschiedenen Branchen haben sich am Covid-19-Schuzkonzept beteiligt und sind sich einig, dass nur ein gemeinsames und einheitliches Vorgehen zum Ziel führt.

Konkret umfasst das Konzept folgende Punkte:

  • Leicht verständliche Darstellung der generell gültigen Schutzmassnahmen
  • Landingpage mit den konkreten Vorgaben (www.sicher-gömer-id-bärge.ch)
  • Vorlagen für die Kommunikation der Betriebe im Tal (Plakate, Text- und Bildinformationen)
  • Handlungsempfehlungen für die Schulung/Information aller Mitarbeitenden in den Betrieben
  • Gemeinsames Instrument für die digitale Gästeregistration in Restaurants
  • Verkauf Mund-Nase-Schutz (Nackenwärmer oder Maske, geprüft von Covid-19-Task-Force)
  • Weitere Massnahmen auf betrieblicher Ebene (Gästelenkung, Hinweisschilder…)

Für die Registration in den Gastrobetrieben wird in der gesamten Destination das gleiche System verwendet. Dieses funktioniert mit einem QR-Code, also ohne Download einer App und einer Verifikations-SMS. Der Aufenthalt jedes Gastes kann somit zeitlich genau eingegrenzt werden und die Rückverfolgbarkeit für das BAG ist gewährleistet. Nach zwei Wochen werden sämtliche Gästedaten automatisch wieder gelöscht. Der Vorteil dieses Systems ist, dass sich der Gast nach der Erstregistration beim nächsten Ort einfach «einchecken» kann.

Wer möchte kann sich für die Skiferien in Lenk-Simmental gleich noch den passenden Mund-Nase-Schutz kaufen: Ab Mitte Dezember bieten die Lenk Bergbahnen einen Nackenwärmer an, der gleichzeitig als Hygienemaske genutzt werden kann. Dieser kostet 35 Franken oder 25 Franken in Kombination mit einem Ticket der Bergbahnen. Saisonabobesitzer Top4 oder Adelboden-Lenk bezahlen nur 10 Franken für den Mund-Nase-Schutz. Für alle Zweitwohnungsbesitzer in der Ferienregion wird Lenk-Simmental Tourismus zwei Masken «Sicher gömer id Bärge» gratis verschicken. Dieser Mund-Nase-Schutz wird auch für 10 Franken in den Tourismusbüros Lenk, St. Stephan und Boltigen verkauft. Beide Modelle entsprechen den Anforderungen der Swiss National Covid-19 Task Force für Community Masken.

(NWI)