Fespo 2019

hike.ch_Markus Glättli.jpg
hike.ch sorgt für einmalige und unvergessliche Erlebnisse in der Natur. Bilder: Markus Glättli

Raus in die unberührte Natur Russlands

Der Wanderreise-Spezialist hike.ch führt diesen Sommer die erste geführte Wanderreise nach Russisch-Karelien durch. Die Naturbegeisterten erwartet ein aufregendes Erlebnis inmitten der Natur Finnlands und Russlands.

Für alle Wanderfreudige und Naturliebhaber gibt es Neuigkeiten: Der erfahrene Reisespezialist hike.ch erweitert sein Angebot und bietet im Juni 2019 eine geführte Wanderreise nach Russisch-Karelien an. Diese Reise hat Pioniercharakter. Markus Glättli, Inhaber von hike.ch, führt als erster Schweizer Reiseveranstalter diese Reise nach Russisch-Karelien in den Nationalpark Paanajärvi durch. Die Besucherzahl im Park ist streng reglementiert. Die Teilnehmer können sich also auf ein einzigartiges Erlebnis in der unberührten Natur freuen.

Die Entdeckungsreise beginnt im finnischen Kuusamo. Bevor es in den Nationalpark Paanajärvi geht, wird der Nationalpark Oulanka auf der angrenzenden finnischen Seite ausgekundschaftet. Die Wanderung führt durch Schluchten und vorbei an idyllischen Seen und rauschenden Flüssen. Am Abend wartet ein Highlight auf die Naturfans: Eine geführte Tour durch die Wildnis zu den Bären. Unmittelbar an der russischen Grenze wird es möglich sein, die Bären und ihre Jungen aus sicherer Entfernung zu beobachten und zu fotografieren. Es wird empfohlen eine gute Kamera mitzunehmen, um dieses Erlebnis festhalten zu können.

Die Unterkunft befindet sich direkt am See. Bei dieser Gelegenheit kann eine geführte Kanufahrt unternommen werden, um die Landschaft zu geniessen und vielleicht das eine oder andere Rentier zu erblicken.

Die Reise geht weiter nach Russisch-Karelien. Im Nationalpark Paanajärvi wird ein erfahrener, Englisch sprechender Guide die Gruppe durch den Park führen und spannende Informationen weitergeben. Er ist auch der Fahrer und wird die Gäste mit lokalen Spezialitäten bekochen. Markus Glättli begleitet die Wandergruppe die gesamte Reise hindurch und wird auf Deutsch übersetzen.

In Finnland wird in einfachen Holzappartements übernachtet. Die Unterkunft wurde wiederholt mit einem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Gegen Aufpreis kann auch in einem geräumigen Chalet (Bild) übernachtet werden.

Durchgeführt wird die Reise in einer Kleingruppe mit maximal zwölf Personen. Markus Glättli ist als mehrsprachiger Wanderleiter und persönliche Begleitung stets dabei. Bei seinen Touren und Reisen steht das Erlebnis im Vordergrund. Seit über 20 Jahren reist er regelmässig nach Finnland und Lappland und kennt die verschiedenen Gegenden mittlerweile sehr gut.

Mehr Informationen zur geführten Wanderreise Kuusamo und Russisch-Karelien sowie zu anderen Reisen sind unter www.hike.ch zu finden.

(TN)