Reiseanbieter

Zunächst einmal bietet der Online-Gigant nur eine Flugbuchungsmöglichkeit via Amazon Pay in Indien an. Doch dieser auf den ersten Blick unscheinbare Move versteckt Grösseres. Die Reisebranche muss diese Entwicklung nahe verfolgen.

Das Buchungsportal erhält 484 Millionen US-Dollar von einem Konsortium unter Führung des SoftBank Vision Fund.

Im ersten Halbjahr verbucht der britische Konzern einen Milliardenverlust – der drohende Brexit, gestiegene Treibstoffkosten und höhere Hotelpreise bereiten Thomas Cook Probleme.

Die Boeing 737 Max trieb den Reisekonzern im vergangenen Halbjahr vermehrt in die roten Zahlen. Wird bis Ende Mai keine Starterlaubnis erteilt, muss TUI die teuren Ersatzmassnahmen wie Leasingverträge für andere Flugzeuge definitiv verlängern.