Fespo 2018

Transsib.jpg
Wladiwostok, am anderen Ende von Russland, ist Endpunkt der berühmten Transsib-Route. Bild: TN

Begeisterung für die Destinationen des Ostens

Kira Reisen feiert das 25-jährige Bestehen. Der Umschwung von einem kleinen Reisebüro zum führenden Reise-Spezialisten für Osteuropa.

Der neue Katalog von Kira Reisen - Der Osten vom Spezialisten. Bild: Kira Reisen

Seit über 25 Jahren ist der Osten das «Zuhause» von Kira Reisen. Aus einem Reisebüro für Ungarn ist im Verlaufe der Zeit der grösste Schweizer Spezialist für den Osten Europas, Russland, Zentralasien und die Mongolei entstanden.

Die Angebote des Reisespezialisten sind äusserst vielfältig. Eines der Highlights ist mit Sicherheit die legendäre Route mit der Transsibirischen Eisenbahn. Von Sankt Petersburg oder Moskau aus geht es über Jekaterinburg nach Wladiwostok, mit Option die Route sogar noch etwas zu verlängern und bis nach Peking zu fahren. Zudem stehen ja bald die Fussballweltmeisterschaften in Russland an. Auch da weiss Kira Reisen mit preiswerten Angeboten zu überzeugen.

Im Frühjahr 2007 wurde Kira Reisen von der Knecht Holding übernommen. Seitdem gehört Kira Reisen zu der Knecht Reisegruppe, tritt jedoch weiterhin unter eigenem Namen auf und wird als autonome Einheit weitergeführt. Der Osteuropa-Reisespezialist ist Mitglied des Schweizer Reise-Verbandes, des Garantie Fonds der Schweizer Reisebranche sowie der TTS (Travel Trade Service Ltd.). Die TTS ist eine Vereinigung unabhängiger Reiseunternehmen in der ganzen Schweiz und steht für höchste Qualität.

Bis heute setzt sich ein fachkundiges Team dafür ein, ihre Begeisterung für die Destinationen des Ostens mit den Kundinnen und Kunden zu teilen. Mit Leidenschaft, Herzblut und langjähriger Berufserfahrung steht einer optimalen Beratung nichts mehr im Weg.

Der führende Reisespezialist für Osteuropa wird an der Zürcher Ferienmesse in Halle 3, am Stand 3.032 zu finden sein.

(TN)