Reiseanbieter

schauinsland.jpg
Neu müssen Reisebüros mehr Umsatz generieren, um die nächste Provisionsstufe zu erreichen. Bild: schauinsland-reisen.

Schauinsland Reisen passt Provisionsstufen an

Reisebüros müssen sich bei den Duisburgern neu mehr anstrengen, um eine höhere Provision zu erhalten.

Schauinsland Reisen gibt die Provisionsregelung für die nächsten zwei Jahre bekannt. Bestehen bleiben die 10% Provision ab der ersten Buchung. Bei mehr Umsatz wird die Provision Stufenweise auf bis zu 13% angehoben. Und genau hier setzen die Duisburger Änderungen an: Der Umsatz, der zu einer höheren Provisionsstufe führt, wurde jeweils um 25‘000 Euro erhöht.

Dies weil Schauinsland Reisen sein Angebot in den letzten Jahren massiv ausgebaut habe. Für Reisebüros sei es deutlich einfacher geworden, hohe Provisionen zu erreichen. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben und weiter wachsen zu können, seien Anpassungen nötig geworden, erklärt Detlef Schroer, Leiter Vertrieb bei Schauinsland Reisen in einer Mitteilung.

Bestehen bleiben unter anderen auch die 10 % bei Nur Flug-Buchungen sowie die Übernahme des Kreditkarten–Disagios. Auch wird Schauinsland Reisen gegen den Markttrend weiter an der Produktion von Ticketbooklets festhalten.

(TN)