So schön und erholsam ist Wellness im Tessin

cademario.jpg
Das Kurhaus Cademario besticht mit einer Auswahl exquisiter Treatments und einer Aussicht auf Landschaft und Luganersee. Bilder: HO

Multisensorische Duschen, türkische Bäder, Spa-Suiten und exquisite Treatments: diese zehn Wellness-Spots im Tessin sollte man sich merken.

Kurhaus Cademario

Das Kurhaus Cademario wurde 1914 vom Thurgauer Arzt und Naturheilpraktiker Adolf Keller gegründet. Obwohl man damals noch nicht von Dingen wie Beauty, Wellness oder Lifestyle sprach, spürte Keller das Potenzial des Ortes: die Sonne scheint verlässlich auf den schönen Hügel, die Luftqualität ist einzigartig und die Italianità zaubert den Besuchern ein Lächeln auf das Gesicht. Heute besticht das Kurhaus mit einer Auswahl exquisiter Treatments und einer Aussicht auf Landschaft und den Luganersee: https://kurhauscademario.com.

Swiss Diamond Hotel

Das Swiss Diamond Hotel arbeitet gezielt auf die innere Schönheit hin: private Spa und Sauna Treatments, Hammam und türkische Bäder – alles ist da, um sich selber pflegen zu können. Das Fünfsternehotel mit Seeanstoss befindet sich gleich neben Morcote, einem Dorf am Luganersee, das schon offiziell zum schönsten Dorf der Schweiz gekürt worden ist: www.swissdiamondhotel.com

Splendide Royale

Fünf Millionen Schweizer Franken investierte das Hotel Splendide Royale für einen grossen Refresh und seit Juli ist der komplett neue Spa für Besucher zugänglich. Mit Panoramapool, Saunen, Dampfbäder, Spa-Suiten, Haarsytling etc und einer Auswahl an exklusiven Produkten. Man arbeitet mit den sehr einzigartigen Produkten der Pariser Marke Biologique Recherche zusammen und das Splendide Royale hat für den Hausspa ein extra eigenes Produkt mit ihnen zusammen kreiert. Das spannende daran: es enthält keine einzige chemische Komponente und ist darum super hautverträglich für Allergiker etc.: www.biologique-recherche.com, www.splendide.ch

Panoramapool, Saunen, Dampfbäder, Spa-Suiten und Haarsytling: im Hotel Splendide Royal.

The View

Der Hotelname spricht Bände. Vom Zimmer aus glitzert einem am Abend die Bucht von Lugano entgegen und viele reisen an, weil man sich da in der Schweiz wie am Meer fühlt: The View Lugano hat einer der grössten Himalajasalz Räume im Spa, der ein geradezu perfektes Ambiente von Meer erschafft. Weiter bietet Das 5-Sterne Boutique Hotel besticht durch Persönlichkeit und liest einem jeden Wunsch von den Lippen ab: www.theviewlugano.com

Resort Collina d’Oro

Auf dem Collina D’Oro verbrachte schon Hermann Hesse gerne seine Zeit und in der Nähe wohnt Bundesrat Ignazio Cassis. Das Resort Collina D’Oro umfasst 25 Hektaren Naturpark und 1000 m2 Spa und Fitness. Unter anderem hat es ein türkisches Bad, eine finnische Sauna, multisensorische Duschen mit Farbtherapie und verschiedenen Indoor-wie Outdoor Pools: www.resortcollinadoro.com.

Splash & Spa

Von Aussen sieht es aus aus wie ein gestrandetes Ufo, inmitten der grünen Hügel des Tessins. Einmal eingetreten, verliert man sich locker im Weltraum der südlichen Wasserwelt: gigantische Rutschbahnen und endlose Wasserparks für die Kids. Eine riesige Auswahl an Sauna- und Hammam-Rundgängen für die Erwachsenen. Zudem ist das Ganze sehr nachhaltig: 96 Prozent der Wärme des Pool-Wassers werden beispielsweise für die Raumheizung genutzt: www.splashespa.ch/de.

Gigantische Rutschbahnen, endlose Wasserparks, eine riesige Auswahl an Sauna- und Hammam-Rundgängen: das ist Splash & Spa.

Villa Sassa

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft residiert regelmässig in diesem Hotel, um sich auf Europameisterschaften oder Weltmeisterschaften vorzubereiten. Wer also mental und körperlich fit werden will, sollte es Shaqiri und Co. nachmachen und die Aussicht auf die Stadt erleben, die Sonne am Morgen auf der Terrasse geniessen und die Indoor- wie Outdoor Pools, die grosszügige Spa und die Fitnessräume erkunden: https://villasassa.ch.

Soalp

Sibilla Soldini ist in Lugano aufgewachsen und nachdem sie lange in den USA gelebt hat und einer Bank in der Schweiz gearbeitet hat, kam der komplette Lebenswandel: sie gründete die Marke Soalp und sucht im Wald im Tessin regelmässig nach Holunder, Tannenzweigen etc und köchelt damit ihre eigenen Seifen. Ihr Atelier befindet sich in der Nähe des Hermann Hesse-Museums in Montagnola und ihre Seifen verkauft sie bereits schweizweit – mit Hipsterpotenzial: www.soalp.ch

Spaziergang auf dem Olivenweg von Lugano nach Gandria

Botaniker haben schon länger bestätigt, was der eine oder andere vor Ort vielleicht erspüren kann: der Weg, der von Lugano dem See entlang bis nach Gandria führt, ist einzigartig. Auf diesem Weg herrscht ein einzigartiges Mikroklima, das Blumen, Palmen, Bananenbäume und viele wilde Pflanzen fast über das ganze Jahr hinweg spriessen lässt. Und stolz sind die Bewohner von Gandria natürlich auf ihre Olivenhaine, deren Früchte im Herbst von Hand geplückt werden und ein äusserst gesundes Olivenöl ergeben. Nach gut einer Stunde im Dorf Gandria angekommen, fährt das Schiff zurück in die Stadt Lugano: www.luganoregion.com.

Der Weg, der von Lugano dem See entlang bis nach Gandria führt, ist einzigartig.

Casa Santo Stefano - das Yoga und Fastenhotel

In der grossen Küche backen die Gastgeber selber Kuchen und Brot und verwöhnen die Gäste am Abend mit lokalen Spezialitäten. Am Morgen und am Nachmittag gibt es regelmässig Yoga Kurse, Meditationen und Massagen sowie Silent Walks, die bis zu den wunderschönen Wasserfällen des Malcantone führen. Das Casa Santo Stefano ist schon länger ein Geheimtipp für Leute, die bewusst und gesund abschalten wollen: www.casa-santo-stefano.ch.

(TN)