Flug

Helvetic Airways_Embraer E190-E2.jpg
Die Flotte der Helvetic Airways besteht ausschliesslich aus Embraer Flugzeugen. Auf dem Bild ein E190-E2. Bild: Helvetic Airways

Helvetic Airways hat die drittjüngste Flotte Europas

Die Schweizer Regionalfluggesellschaft Helvetic Airways wurde vom Aviatik-Portal «ch-aviation» als Airline mit der drittjüngsten Flotte Europas ausgezeichnet. Zudem ist die Flotte mit einem Durchschnitt von 3,81 Jahren, die jüngste der Schweiz.

Am 17. Januar 2021 wurde es offiziell: Helvetic Airways verfügt über die drittjüngste Flotte in ganz Europa. Dies geht aus der weltweiten Datenbank der Plattform «ch-aviation» hervor, die Helvetic Airways gestern im Rahmen des «ch-aviation World's Youngest Aircraft Fleet Award 2022» mit einem Podestplatz ehrte.

Mit einem durchschnittlichen Flottenalter von 3,81 Jahren rangiert die Schweizer Regionalairline hinter Air Baltic (durchschnittliches Flottenalter 2,87 Jahre) und der russischen Fluggesellschaft Azimuth (3,79 Jahre). Damit lässt Helvetic Airways bezüglich des Flottenalters bekannte europäische Airlines hinter sich und steht gemäss der Flottendatenbank von «ch-aviation» in der Schweiz an erster Stelle.

«Helvetic Airways hat in den vergangenen Jahren stark in die Modernisierung und Verjüngung der Flotte investiert. Unsere zwischen 2019 und 2021 eingeflotteten Embraer E2-Jets gehören zur neusten Generation und machen unsere Flotte nicht nur zu einer der jüngsten Europas, sondern auch zu einer der umweltfreundlichsten und leisesten. Wir sind froh, dass wir trotz Corona die Neuausrichtung der Gesellschaft fortführen konnten», sagt Tobias Pogorevc, CEO von Helvetic Airways.

Heute besteht die Flotte von Helvetic Airways aus acht Maschinen des Typs Embraer E190-E2, vier Embraer E195-E2 sowie vier Jets der Vorgängerversion E1, welche aber die Flotte in den nächsten Monaten verlassen werden.

Das Portal «ch-aviation» unterhält eine der grössten Datenbanken der Aviatikbranche. Diese dient als Basis für die «ch-aviation World's Youngest Aircraft Fleet Awards». Die Daten umfassen unter anderem über 67’000 Flugzeuge weltweit, mehr als 4700 aktive Fluggesellschaften sowie mehr als 1000 Leasinggeber. Für die Awards berücksichtigte «ch-aviation» nur aktive kommerzielle Betreiber mit mindesten fünf Flugzeugen (sowohl Passagier- als auch Frachtflugzeuge).

(TN)