Destinationen

westjet.jpg
Twitter/Canadian North

Tierfreundlich: Kanadische Airline bricht alle Regeln

Während der Evakuationsflüge nahm Canadian North and WestJet Hunde, Katzen und sogar Schildkröten ungesichert in der Kabine mit.

Während die AirCanada bei den Evakuationsflügen von Fort McMurray mit überhöhten Ticketpreisen von sich Reden machte, zeigte sich die Canadian North and WestJet unkonventionell. Die Airline mit Sitz in Calgary brach während der Evakuationsflüge bei den Waldbränden von Fort McMurray, Alberta kurzerhand ihre eigenen Regeln. Normalerweise erhebt die Airline Zuschläge für den Haustier-Transport, der ausserdem strengen Regeln untersteht. Die Menschen aus Fort McMurray hatten aber verständlicherweise keine Gelegenheit, Transportboxen oder auch sonst wirklich viel aus ihren Häusern mitzunehmen, da die Evakuierung schnell gehen musste.

Also gestattete die Canadian North and WestJet den Passagieren, ihre Haustiere ohne Transportboxen und Extrakosten mit in die Kabine zu nehmen. Auf Twitter teilten die glücklichen Passagiere fleissig Fotos von diesen aussgerwöhnlichen Flügen, in denen die Flugzeugkabine von Hunden, Katzen und gar Schildkröten belagert wurde. Einer der Passagiere musste nach der Evakuierung umgehend zur Arbeit — die Flight Attendants kümmerten sich derweil um dessen Katze und posteten ein Foto davon auf Twitter.

(TN)