Cruise

Costa_Kreuzfahrt.jpg
Startschuss für Costa Kreuzfahrten ist am 6. September 2020. Bild: costakreuzfahrten.ch

Am 6. September legt Costa Kreuzfahrten wieder los

Die italienische Regierung hat gestern im Rahmen einer neuen Gesundheitsverordnung der Wiederaufnahme des Kreuzfahrten-Geschäfts offiziell zugestimmt. Nun gibt Costa Kreuzfahrten ihre Pläne bekannt - der Betrieb ab italienischen Häfen wird ab 6. September wieder aufgenommen.

Das ging zackig! Am vergangenen Montag (10.8) hat Travelnews darüber geschrieben, dass von Costa in den kommenden Tagen bekannt gegeben werde, wann die erste Kreuzfahrt stattfinden wird. Nun ist das Datum klar: Costa startet ihre Kreuzfahrten ab italienischen Häfen am 6. September 2020 wieder.

Die Rückkehr in den operativen Alltag soll gestaffelt erfolgen, die Zahl der für Passagiere buchbaren Kreuzfahrtschiffe wird schrittweise erhöht. Als erstes wird die Costa Deliziosa am 6. September 2020 ihre Segel setzen und zu wöchentlichen Kreuzfahrten ab Triest zur Entdeckung von griechischen Destinationen auslaufen. Ab 19. September 2020 wird die Costa Diadema mit siebentägigen Kreuzfahrten durch das westliche Mittelmeer und Regionen Italiens und Maltas folgen. Weitere Informationen zu den genauen Routen der Costa Deliziosa und Costa Diadema werden in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Um die neuen Regelungen und Dekrete der italienischen Regierung umfassend und zuverlässig einhalten zu können, kooperiert Costa Kreuzfahrten sehr eng und professionell mit sämtlichen Behörden der angelaufenen Länder und Häfen sowie mit lokalen Gesundheitsinstitutionen. Auch die strengen Auflagen der italienischen Schiffklassifikationsgesellschaft (RINA) werden eingehalten.

Offizieller Start der Costa-Flotte erst im Oktober

Damit sämtliche neuen Auflagen und Verordnungen sowohl auf den Kreuzfahrtschiffen wie auch in den Häfen umgesetzt werden können, wird der offizielle Neustart der Costa-Flotte erst Anfang Oktober erfolgen. Ausnahmen sind die erwähnten Fahrten der Costa Deliziosa (6./13./20. und 27. September) sowie der Costa Diadema (19. September). Passagiere und Reisebüros werden von Costa Kreuzfahrten rechtzeitig über die nächsten Schritte und das Programm informieren.

Um ein maximales Ferienerlebnis anzubieten und gleichzeitig den vollumfänglichen Gesundheitsschutz von Passagieren, Crew-Mitgliedern sowie der lokalen Bevölkerung in den Zielhäfen zu garantieren, hat Costa Kreuzfahrten für die gesamte Flotte ein umfassendes Costa-Sicherheitsprotokoll erarbeitet. Es passt alle Prozesse und Aktivitäten an Bord wie an Land den speziellen Begebenheiten und Anforderungen rund um die COVID-19-Pandemie an.

(NIM)