Fespo 2018

Germania.jpg
Germania weitet das Flugangebot per Sommer 2018 weiter aus. Bild: TN

Germania will durchstarten

Für den Sommer 2018 hat Germania diverse Strecken komplett neu in den Flugplan aufgenommen: beispielsweise die Nonstop-Flüge ab Zürich nach Korfu, Ibiza, Teneriffa und Zadar.

Die griechische Insel Korfu liegt vor der griechischen Nordwestküste im Ionischen Meer und wird neu einmal wöchentlich, am Dienstag, von Germania angeflogen. Die Insel ist wegen seiner eindrucksvollen Berglandschaft und traumhaften Badebuchten vor allem bei Badeferiengästen und Wanderern hoch im Kurs.  

Die grün-weisse Airline wird künftig auch Ibiza ansteuern. Die Baleareninsel wird von Germania am Montag, Donnerstag, Freitag und Sonntag direkt angeflogen. Auf der zweitkleinsten Insel der Balearen – nur Formentera ist noch kleiner – gibt es für jeden Urlaubstypen etwas zu finden. So kommen Kulturfans, Entspannungssuchende, Partypeople so wie auch Naturliebhaber auf ihre Kosten.

Teneriffa wird von der Germania per Sommer 2018 zweimal wöchentlich angeflogen; jeweils am Dienstag und Freitag. Die grösste Insel der Kanaren bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, die unternommen werden können. Nebst einen Bad im Meer findet ein Feriengast auch viele Surf-Möglichkeiten, Tauchspots, Golfplätze und Wanderwege vor. Wer möchte kann eine Tour auf den 3718 Meter hohen Vulkan Pico del Teide machen. Fakt ist: es wird einem bestimmt nie langweilig auf Ibiza.

Die Stadt Zadar liegt im Süden Kroatiens. Germania fliegt die Stadt mit 80‘000 Einwohnern künftig zweimal wöchentlich, nämlich am Mittwoch und Samstag, an. Es gibt vielerlei Gründe nach Zadar zu reisen: einerseits ist die Hafenstadt alleine schon wegen der Altstadt und den vielen Nationalparks in der Umgebung einen City-Trip wert, andererseits dient sie als Ausgangspunkt für Rundreisen oder zur Weiterreise an den Party-Ort Novalja.

Die Germania Flug AG wurde mit ihrem Sitz in Glattbrugg im August 2014 gegründet und bedient seit ihrem Erstflug im März 2015 beliebte Feriendestinationen sowie ethnische Ziele in der Balkanregion. Insgesamt betreibt die Germania Flug AG drei Flugzeuge: zwei Flieger vom Typ Airbus A319 und einen vom Typ Airbus A321. Dabei kümmern sich die 125 Mitarbeiter der Germania täglich um das Wohl der Passagiere.

Gut zu wissen: Auf allen Germania-Flügen können Passagiere mindestens 20 kg Gepäck kostenlos einchecken. Zudem sind je nach Flugdauer Snacks oder eine warme Mahlzeit, Softdrinks, Zeitungen und Zeitschriften sowie alle Taxen und Gebühren stets im Flugpreis inbegriffen.

(TN)