Reiseanbieter

ZurichTeam_2.jpg
Das Team von «The Trip Boutique» in Zürich organisiert seit 2017 personalisierte Trips. Nun erhalten sie Unterstützung. Bild:HO

Samih Sawiris unterstützt ein Zürcher Reise-Startup

Das Reise-Jungunternehmen «The Trip Boutique» sichert sich in einer Finanzierungsrunde Geld, unter anderem von prominenter Seite: Samih Sawiris (Orascom) sowie weitere Investoren unterstützen die Firma.

In der jetzigen Krise, wo es täglich viele negative Neuigkeiten im Tourismus gibt, hat Fernanda Barrence-Mutz, , CEO und Mitbegründerin des Zürcher Jungunternehmens «The Trip Boutique», eine Erfolgsmeldung zu verkünden: Ihr Travel-Tech Startup gibt den erfolgreichen Abschluss seiner Seed-Finanzierungsrunde bekannt. Die Runde wurde von Peter H. Müller, Gründer des Start Angels Networks (SAN), angeführt.

Wie viel Geld zusammenkam, wird nicht kommuniziert. Klar ist aber, wer nebst Müller selbst die Firma unterstützt: Kein Geringerer als Samih Sawiris, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Orascom Development Holding und Hauptaktionär der deutschen Reiseunternehmen FTI Reisen und Raiffeisen Touristik Gruppe. Das sorgt natürlich für viel Publicity und eine gewisse Vertrauensbildung bei potenziellen Kunden und Investoren.

Weiter haben sich Susanna Lemann (Gründerin der Luxus-Reisegesellschaft Matueté und Vorstandsdirektorin bei der Lemann Foundation sowie der Roger Federer Foundation) und Elisabeth Stevens, ehemalige Direktorin bei Booking.com, zur finanziellen Unterstützung des Jungunternehmens entschieden. Trip Boutique ist spezialisiert auf massgeschneiderte Städtereisen mitsamt personalisierten Reiseführern, die online zugestellt werden.

«Dieses Engagement unserer Investoren in schwierigen Zeiten für die Reisebranche zeigt, dass sie fest an die Wachstumschancen glauben, die wir haben, und unsere Vision für die Zukunft teilen. Unsere Investoren sind davon überzeugt, dass das, was wir bauen, im neuen Tourismuskontext eine noch grössere Bedeutung hat», erklärt Fernanda Barrence Mutz.

Massgeschneiderte Städtetrips und Kapital, welches bis weit ins 2021 reicht

Das 2017 gegründete Startup «The Trip Boutique», welches Büros in Zürich und Kiev hat, ist eine moderne Plattform für Reiseberatung, die Technologie einsetzt, um die Art und Weise wie wir reisen zu verbessern. Mit einer innovativen Kombination von künstlicher Intelligenz und Expertenwissen stellt das Unternehmen Trips zusammen, welche perfekt zum Reisenden passen. Hotels, Restaurants, Bars, Cafés, Aktivitäten, Attraktionen und Erlebnisse in einem Reiseziel werden den Interessen, dem Lebensstil und dem Geschmack jedes Kunden, jeder Kundin angepasst. Reisende erhalten einen auf ihre Person abgestimmten, buchbaren Reiseplan.

Die neuen Mittel aus der Finanzierungsrunde werden das Unternehmen nun weit ins Jahr 2021 tragen und sollen zur Erweiterung des Portfolios an Reisezielen, zur Weiterentwicklung der Technologie, und zu Wachstum des durch Zusammenarbeit mit Partnern aus der Branche stetig wachsenden Kundenbestandes verwendet werden.

(NIM)