Drei perfekte Sandwiches für die nächste Reise

Von Andreas Güntert
Internaut_Sandwich-Rezepte.jpeg
Sandwich Rezepte für die Reise, hier das Modell Tronirini. Was das ist? Erfährst Du gleich. Alle Bilder: Internaut

Reiseproviant selber vorbereiten, macht Spass und Vorfreude für jeden Trip. Hier kommen Rezepte für drei Sandwich-Typen: Einmal energiespendend, einmal gesund. Und einmal Tronirini.

Du bist was Du isst wenn Du reist: Diesen Satz habe ich schon einmal notiert. Damals, als es um gut haltbaren Proviant ging. Also um Super Food für unterwegs*.

Weil Reisen und Essen ein unschlagbares Duo sind, möchte ich das Thema Proviant heute vertiefen. Mit Hilfe eines absoluten Profis präsentiert der Internaut drei Sandwich Rezepte: Easy, lecker, reisetüchtig.

Die Tipps für diese drei perfekten Sandwiches für unterwegs stammen von Stefan Schwiter, seit elf Jahren Food-Consultant bei Betty Bossi**, davon seit fünf Jahren mit Spezialgebiet Sandwich.

Ich erlaube mir hier, Stefan einen Chief Sandwich Officer (CSO) zu nennen. Was dem Profi aktuell auffällt: «Vegane und proteinhaltige Sandwiches sind das Thema der Stunde, als Brot-Grundlage sind Sauerteig-Varianten angesagt.»

Sandwich Rezepte: Energiespendend, gesund und nachbarschonend

In der Rezepte Datenbank von Betty Bossi sind über 200 Sandwich-Varianten hinterlegt. Wenn der CSO privat ans Werk geht, tut er das oft per «Kühlschrank-Safari».

Schwiter sagt es so: «Ich schaue mich im Gemüsefach um, nehme was da ist – und ergänze gerne mit crèmigem Hummus und Pickles.»

Viele der Zutaten, die hier vorgeschlagen werden, liegen wohl auch bei Dir im Kühlschrank parat. Was es Dir leicht machen sollte, diese drei Sandwich Rezepte einfach und schnell nachzubauen. Und jetzt: Gömmer Proviant, gömmer Sandwich!

Sandwich für die Reise: Energiespendende Variante

Die Brot Basis: Proteinbrot, zum Beispiel in Kastenbrot-Version.

Die Zutaten: Gekochte Eier, Hüttenkäse, Schnittlauch, Peterli, Rucola, Späne von Rüebli (Karotten).

Easy, bald ist unser Energy-Sandwich im Kasten.

Das Rezept: Grundieren mit einem Mix aus gehacktem Ei, Hüttenkäse, Schnittlauch, Peterli; Rüebli-Späne und Rucola hinzufügen; abschmecken mit Salz, Pfeffer und etwas Senf.

Extended Version: Gebratene oder grillierte Pouletbrust einsetzen für höheren Proteingehalt.

Energie zwischen zwei Brotdeckeln: Unser Protein-Sandwich.

Rezept für ein Reise Sandwich: Gesunde Variante

Die Brot Basis: Vollkornbrot oder Sauerteigbrot.

Die Zutaten: Baumnüsse oder Pekannüsse, Randen (Rote Bete), Feta Käse, Milch, Salat (Baby-Lattich), Olivenöl, Fleur de Sel.

Für Karnivoren passt Trockenfleisch dazu (Mostbröckli oder Bündnerfleisch).

Zutaten für die gesunde Variante, mit der Rande als heimlichem Star.

Das Rezept: Brot beidseitig mit einer Feta-Creme bestreichen. Für diese Zubereitung Feta und wenig Milch zusammen verrühren, dabei soll eine cremige Masse entstehen. Nüsse klein hacken und beifügen.

Geschmorte Randen (Rote Bete) vorbereiten und hinzufügen: Ganze Randen nehmen, mit wenig Olivenöl bepinseln, bei 180 Grad mindestens eine Stunde im Backofen schmoren lassen, danach in Scheiben schneiden und mit Fleur de Sel beträufeln. Und Baby-Lattich für Knackigkeit und guten Biss beigeben.

Et voilà, das gesunde Sandwich steht. Es funktioniert natürlich auch ohne Fleisch.

Sandwich Rezepte: Tronirini (Tropft nicht, riecht nicht)

Zu dieser Variante braucht es wohl noch ein paar erklärende Worte. Bittesehr: Aus Rücksicht auf Mitreisende und Mobiliar habe ich mir vom Chief Sandwich Officer eine Variante gewünscht, die nicht tropft und nicht riecht.

Wenn der Imperativ «Tropft nicht, riecht nicht» abgekürzt werden soll, dann ergibt sich: Tro-ni-ri-ni.

Tropft nicht, riecht nicht: Die Zutaten für ein hotdogeskes Sandwich.

Die Brot Basis: Ein Baguette (Pariserbrot)

Die Zutaten: Bergkäse, Peterli, Mayonnaise, Senf, Frischkäse, Tomaten, Gurken. Fleischtiger können mit Bauernschinken ergänzen.

Das Rezept: Wir höhlen zunächst das Baguette aus. Das kann mit dem Stil eines Kochlöffels geschehen. Ähnlich in der Art, wie auch ein Hot-Dog-Brötchen präpariert wird. In diese Brothöhle füllen wir die Mix-Masse aus gewürfeltem Bergkäse, Peterli, Mayonnaise, Senf, Frischkäse, Tomatenwürfel und Gurkenwürfel ein.

Gut gefüllt und parat für die Reise: Sandwich der Variante Tronirini.

Anders als bei konventionellen Sandwiches, die aus verschiedenen Schichten bestehen, wird dieser Sandwich-Typus also mit einer kompakten Masse befüllt, die von drei Seiten ummantelt wird.

Somit weist unser Tronirini – ähnlich wie bei einem Hot Dog – nur eine Öffnung auf.

Sandwich Ensemble, fertig montiert im Internaut-Kochstudio, von links nach rechts: Gesunde Variante, Tronirini, Energiespender.

*Die hier vorgestellten Sandwiches haben je nach Zutaten – etwa Eier, Käse oder Fleisch – geringe Haltbarkeit. Wenn Du Dich für Reiseproviant und Snacks für unterwegs mit längerer Haltbarkeit interessiert, könnte meine Top 7 des Reise-Food zu Dir passen.

**Das Schweizer Unternehmen Betty Bossi ist hauptsächlich für Kochbücher und Küchenzubehör bekannt, wirkt daneben aber auch als kulinarisches Gewissen der Mutterfirma Coop.