Travelnews TV

Die Malediven von Mailand

Verzasca_Milano.jpg

Im 1. Jahrhundert nach Christus waren die ersten Römer in der Gegend, das belegen Funde. Doch erst 2000 Jahre später haben nun die Mailänder das Verzascatal entdeckt. Auslöser: ein Youtube-Video. Darauf zu sehen: junge Italiener wie sie ins kristallklare Wasser der Verzasca springen und ein riesen Gaudi haben.

Das Video schlug ein. In den letzten Tagen überrennt nun halb Mailand das enge Tal oberhalb des Lago Maggiore. Die Tessiner Touristiker jubeln, für die staugeplagten Anwohner ist der Hype weniger toll, wie die SRF-Tagesschau berichtet.

Der Tessiner Tourismusdirektor Elia Frapolli sagt, Tessin Tourismus lade jedes Jahr Leute mit vielen Internet-Kontakten ein und diese Influencer produzierten dann solche Videos. In diesem Fall mit durchschlagendem Erfolg.

(TN)