Travel Tech

Swiss_miguel-angel-sanz.jpg
Nach dem geplanten Start im kommenden Jahr wird das diversifizierte NDC-Programm den an Sabre angeschlossenen Reisebüros weltweit die Möglichkeit geben, auf die Angebote der Lufthansa Group Airlines zuzugreifen. Bild: Miguel Angel Sanz

Swiss und Sabre kooperieren wieder

Die Lufthansa Group Airlines und das GDS Sabre haben eine neue Vertriebsvereinbarung unterzeichnet. Diese erlaubt beidseitige Flexibilität sowie technologische Innovation durch die Einführung von NDC (New Distribution Capabilities).

Im Mai 2020 erklärten die Airlines der Lufthansa Group (Swiss, Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines) und der Reisetechnologie-Anbieter Sabre, dass ihre Zusammenarbeit per Ende Juni ausläuft. Die Hintergründe wurden nie expressis verbis bekannt gegeben, doch schon bald wurde klar, dass die Gespräche weiterlaufen, weshalb kurz vor Auslaufen der Zusammenarbeit erklärt wurde, der Content der Lufthansa-Airlines bleibe bis auf Weiteres bei Sabre buchbar. Inzwischen liegt nun eine neue Vereinbarung vor.

Die Lufthansa Group Airlines und Sabre Corporation haben soeben eine neue, für beide Seiten flexible Vertriebsvereinbarung bekannt gegeben. Der neue Vertrag ermögliche einen modernen Airline-Vertrieb sowie technologische Innovationen, heisst es in einer Mitteilung. Im Rahmen dieses Vertrags wird Sabre weiterhin die Angebote der Lufthansa Group Airlines über sein globales Distributionssystem (GDS) vertreiben; darüber hinaus regelt der Vertrag den Vertrieb der Angebote der Lufthansa Group Airlines neu über den Branchenstandard New Distribution Capability (NDC).

Nach dem geplanten Start im kommenden Jahr wird das diversifizierte NDC-Programm den an Sabre angeschlossenen Reisebüros weltweit die Möglichkeit geben, auf die Angebote der Lufthansa Group Airlines zuzugreifen. Der Zugang wird über den Sabre-Reisemarktplatz und durch die Anmeldung bei einem der beiden verfügbaren kommerziellen Modelle für NDC erfolgen.

«Ein Meilenstein im Airline-Vertrieb»

Der Vertrag unterstützt die Strategie der Lufthansa Group Airlines, die NDC-Technologie voranzutreiben und personalisierte Preisangebote durch das kürzlich neu eingeführte «Continuous Pricing» anzubieten. Dazu Tamur Goudarzi Pour (Senior Vice President Revenue Management und Distribution, Lufthansa Group Network Airlines; Chief Commercial Officer Swiss): «Unser Vertrag mit Sabre ist ein Meilenstein für den modernen Airline-Vertrieb. Ich freue mich sehr, gemeinsam diesen Schritt zu gehen und durch die Einführung eines breit gefächerten NDC-Programms mit dazugehörigen kommerziellen Modellen eine innovative Neuerung vorzustellen. Die neuen kommerziellen Modelle werden es Reisebüros ermöglichen, bilateral NDC-Verträge mit den Lufthansa Group Airlines zu vereinbaren. Durch dieses neue Mass an Flexibilität schaffen wir gemeinsam eine vielfältige Vertriebslandschaft, erweitern die Reichweite von NDC und präsentieren differenzierte Geschäftsmodelle.»

Der Vertrag zwischen den Lufthansa Group Airlines und Sabre markiert laut Mitteilung also einen «wichtigen Meilenstein für die Reisebranche». Er sei «Ausdruck einer gemeinsamen Vision für Innovation und interaktiven Airline-Vertrieb». Die Lufthansa Group Airlines und Sabre arbeiten intensiv zusammen, um das NDC-Angebot der Lufthansa Group Airlines auf den Markt zu bringen. Der Zeitplan dafür wird in der ersten Hälfte 2021 kommuniziert.

(TN)