Día de la Tapa

Spain_Valencia1.jpg
Auf dem Mercado Central von Valencia zeigt sich die kulinarische Vielfalt der Region am eindrücklichsten. Bild: spain.info

Valencia lockt mit der wohl besten mediterranen Küche

Spaniens Gastronomie warten mit vielen Zaubereien und Ingredienzen auf. Ein Besuch von Valencia lohnt sich für Gourmets und Liebhaber der spanischen Küche besonders.

Wer sich in den Ferien Tapas, Fleisch- und Gemüsegerichte und fangfrische Zubereitungen aus dem Meer wünscht, sollte in die Region Valencia reisen. Die mediterrane Küche ist hier zuhause und wartet auf mit traditionellen Gerichten aus natürlichen Zutaten wie Ölen, Gemüse, Gewürzen, Fleisch oder frischem Fisch. Immens ist auch die Vielfalt an Reisgerichten. Und bei den Desserts kommen die Früchte zum Tragen, von denen in der Region Valencia zahllose Sorten im Überfluss wachsen. Bekannt sind auch traditionelle Getränke wie die Horchata de Chufa (ein Erfrischungsgetränk aus Erdmandeln). Die langjährige Tradition der Weinherstellung in der Region hat eine Reihe ausgezeichneter Weine mit Herkunftsbezeichnung (D.O.) hervorgebracht, die hervorragend zu den köstlichen Gerichten passen.

Das Reisgeheimnis

Reis ist das valencianische Produkt par excellence. Ein Getreide, das anfangs von den arabischen Bewohnern angebaut wurde, die die Anbautechnik verbreiteten und später von den Christen übernommen wurden. Reis erlaubt so ziemlich jede Begleitung. Das Kuriose in Valencia ist, dass die Art den Reis zu kochen nicht nur von den Zutaten bestimmt wird, sondern auch von der Topfart in der er zubereitet wird. So wird jenes Gericht, das in einem Topf oder in einer tiefen irdenen Schüssel gekocht wird, eher saftig oder sogar suppig. Die Reisgerichte, die im Ofen bereitet werden, sind eher trocken. Und jene, die in der Paella zubereitet werden, haben als Resultat das typischste aller Gerichte Valencias: die paella valenciana. Dieses Gericht entstand als ein typisches Festtagsessen und ist heute weltweit bekannt. Es gibt jedoch viele verschiedene Reisgerichte: 'arroz en perdiú' (mit Knoblauch), 'arroz al forn' (im Ofen), der 'rossjat', 'arroz a banda' (Fisch-Reis), 'arroz con costra' (mit Eikruste) und einige mehr.

Neben den Reisgerichten gibt es in der Region von Valencia eine reiche Auswahl an Schmorgerichten, die 'ollas': meistens handelt es sich um Hülsenfrüchte, die mit Fleisch gekocht werden und dessen Sud später für andere Gerichte verwendet werden kann. Aus Castellón, die 'olla de la Plana' und die 'olla Recapte'; aus Alicante mit der Besonderheit, dass das Fleisch Putenfleisch ist, die 'ollica de verduras' (mit Gemüse), die mit 'cardet' (kleinen Kardonen), jene aus Alacant, die den Reis durch Linsen ersetzt, der 'giraboix' aus Xixona.

Was das Fleisch angeht, so kann man hier Ochsen- oder Rinderfleisch vorfinden, das in der Vergangenheit für die Festtage reserviert wurde, sowie Wildfleisch: Reisgerichte werden in der Regel mit Kaninchen oder Ente aromatisiert; Hühnerfleisch gehört in die Paella; während das Lammfleisch für den Braten im Ofen aufgehoben wird.

Frisch aus dem Meer

Aufgrund ihrer Lage am Meer, ist Valencia ein fischreiche Region. Aus den valencianischen Gewässern kommen 'palayas' (Seezunge) sowie 'congrio' (Meeraal), 'pescadilla' (junger Seehecht), 'merluza' (Seehecht), 'lubina' (Wolfsbarsch), 'dorada' (Goldbrasse),'salmonete' (Streifenbarbe), 'rape' (Seeteufel) und kleinere Fische, die 'aladroc' (Sardelle) genannt werden und paniert, gebraten, in Salzkruste, in Fischeintöpfen, auf Zwiebelbett oder in Mandel- oder Orangensauce zubereitet werden.

Der Reisende, der ins Innenland dieser Region fährt, wird weite Anbaugebiete vorfinden. An den Berghängen werden ausschliesslich Mandel- und Johannisbäume angepflanzt, während in den restlichen Gebieten Zitrusfrüchte und Gemüse wachsen, die Valencia zum Grossteil exportiert. Mit ihren Tomaten, Salatköpfen und Zwiebeln wird die 'ensalada valenciana' zubereitet. Gemüse werden auch gekocht verzehrt, wie z.B. der 'bullit' (gekochte Kartoffeln, Zwiebeln und grüne Bohnen, mit Öl und Essig angemacht).

Innerhalb der Region von Valencia haben mehrere Weinsorten ihre Herkunftsbezeichnung (D.O.): Alicante, Utiel-Requena, Valencia oder Cava. Die meisten Weinbaugebiete mit Herkunftsbezeichnung liegen in der Provinz von Valencia, während sich in Utiel-Requena die grösste Ausdehnungsfläche befindet.

(Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem Spanischen Fremdenverkehrsbüro)

(TN)