Reiseanbieter

eberhard_kurt_athen.jpg
«Griechenland und die Türkei sind derzeit sehr gut nachgefragt», sagt Kurt Eberhard beim Interview vor der Akropolis. Bild: TN

«Von Golf, Ski und Marathon versprechen wir uns viel»

Vor der Akropolis in Athen äussert sich Hotelplan-Suisse-CEO Kurt Eberhard in einem Video-Interview über die anstehenden Pläne.

Der höhere Eurokurs und die heute beginnende Fussball-WM haben den starken Jahresstart von Hotelplan Suisse gebremst. Trotz der aktuellen Sommerflaute zeigt sich der Reiseveranstalter fürs laufende Jahr zuversichtlich.

Im Anschluss an die Winterprogramm-Medienkonferenz vom Dienstag hat Hotelplan Suisse rund 20 Journalisten, einige Mitarbeitende sowie den neuen Markenbotschafter Didier Cuche auf einen zweitägigen Trip ins Ausland eingeladen. Nach Mykonos, Tromsö und Krakau in den Vorjahren ging es nun nach Athen.

Während der Citytour durch Athen nahm sich Kurt Eberhard, CEO von Hotelplan Suisse, vor der Akropolis Zeit für ein Interview mit travelnews.ch:

Im fünfminütigen Interview äussert sich Kurt Eberhard zu diesen Themen:

  • Warum Athen? (0'15'')
  • Aktuelle Trendziele? (0'49'')
  • Wieso Kontingentsplätze auf der Langstrecke? (1'14'')
  • Wieso verschwinden die Travelhouse-Marken? (1'55'')
  • Welche Pläne liegen im Bereich Sport vor? (2'56'')
  • Welche Rolle spielt künftig Didier Cuche? (4'07'')

(JCR)