Reiseanbieter

toa-heftiba-257785.jpg
Die Insel Palawan: Nur eines von vielen Naturparadiesen der Philippinen. Bild: Toa Heftiba

Immer mehr Schweizer wollen «More Fun in the Philippines» erleben

Von Emil Hager

Das Land der 7000 Inseln liegt im Trend. Wir haben nach den Neuheiten der Schweizer Asien-Veranstalter in Bezug auf dieses Trendland nachgefragt.

Viele Schweizer sind bereits mit der Planung ihrer Ferien für 2018 beschäftigt. Und erneut dürften mehr Schweizer als im Vorjahr sich zumindest damit auseinandersetzen, einmal bzw. wieder auf die Philippinen zu reisen. Das Land erfährt seit einigen Jahren einen beispiellosen Boom und ist inzwischen zu einem Hotspot für Asien-Reisende geworden. Die Schweizer Reiseveranstalter wissen dies und entdecken jedes Jahr neue touristische Angebote im Land der über 7000 Inseln. Das sind die Wichtigsten darunter:

Asia 365 (Ruth Landolt, Geschäftsfüherin): «Mit ‹Manila – Travel to explore› haben wir spannende Entdeckungstouren für jeden Anspruch zusammengestellt. Ob mit dem Auto, dem Jeepney oder zu Fuss – grossartige Begegnungen inklusive. Hier liegen die Extreme nahe beieinander: modernste Shoppingmalls neben Einfachheit, kulturelle Schätze neben jungen und hippen Vierteln. ‹Bohol Explore› ist pure Exotik über und unter Wasser. Farbenprächtige Korallen vor strahlendweissen Palmenstränden, putzige Koboldmakis in den Bäumen und das Naturphänomen Schokoladenhügel. 7 Tage, privat, ab/bis Tagbilaran. ‹Siargao›: Surfen, Yoga, Fischen, Faulenzen, mit dem Fahrrad ursprüngliche Dörfer entdecken und einen Schwatz mit den Einheimischen halten. ‹Siquijor›: Ursprüngliches Insel-Feeling ist auch auf diesem charmanten Eiland im Süden der Visayas garantiert. Zudem: Die Bilder Palawans sind weltberühmt. Dennoch kennen nur wenige Menschen den geheimnisvollen unterirdischen Fluss und die spektakulären Karstfelsen von El Nido. 7 Tage, privat, ab/bis Manila.»

FTI Touristik AG (Gunnel Burri, Group Destination Director Asia & Oceania/South Pacific)‎: «Abgesehen von der faszinierenden Inselwelt der Philippinen legen wir grossen Wert darauf, unseren Kunden auch die kulturellen Highlights abseits der bekannten Routen aufzuzeigen. Dies tun wir beispielsweise mit der neuen Rundreise ‹Unbekannte Schätze›, wo unter anderem die eher unbekannte Region Legazpi mit dem Vulkan Mayon besucht wird. Auf Cebu wird den Reisenden die Geschichte der Philippinen näher gebracht. So oder so soll aber die Faszination dieses Inselparadieses nicht zu kurz kommen – eine Rundreise, auf der man Land und Leute auf eindrückliche Art und Weise erlebt. FTI Touristik bietet für die Philippinen im Gesamten ein abwechslungsreiches und vielfältiges Angebot und trifft jeden Kundenwunsch.»  

Hotelplan Group (Prisca Huguenin-dit-Lenoir, Leiterin Unternehmenskommunikation): «Das Inselreich der Philippinen bietet ideale Voraussetzungen für massgeschneiderte Programme und individuelles Island Hopping. In unserem Angebot finden Sie deshalb traumhafte Strände und faszinierende Unterwasserwelten auf Palawan, Boracay und der Visayas-Inselgruppe. Neu führen wir das Hotel ‹Mövenpick Resort & Spa› in Boracay, dessen Eröffnung Ende 2017 stattfinden wird.»

Tourasia (Stephan Roemer, Inhaber): «Neu bieten wir insgesamt ein grösseres Angebot an Ausflügen ab Manila. Neu ist auch die Rundreise ‹Inselwelt Visayas›, 9 Tage/8 Nächte ab Iloilo bis Dumaguete. ‹Auf Tuchfühlung mit Walhaien› ist ein 3 Tage/2 Nächte-Angebot ab Cebu, Bohol, Siquijor oder Dumaguete. Tourasia bietet zudem erstmals das luxuriöse Dedon Island Resort auf Siargao an.»

Der Vulkan Mayon nahe Legazpi City. Bild: Arcreyes