Flug

A319Powdair.jpg
Powdair kommt im Dezember definitiv nach Sion - und erst noch mit einem A319. Bild: Airbus

Es ist definitiv: Powdair wird ab Sion britische Flughäfen bedienen

Die Finanzierung steht. Zum Einsatz kommt aber ein Airbus A319 statt einer Fokker 100.

Travelnews.ch hat schon mehrfach darüber berichtet (siehe hier sowie hier), doch ganz definitiv war es noch nicht: Die britische Fluggesellschaft Powdair will mit Basis in Sion diverse Flughäfen in Grossbritannien anfliegen, primär mit dem Ziel, britische Skitouristen in die Walliser Alpenresorts zu befördern.

Wie Mediensprecher Rob Stewart heute gegenüber travelnews.ch bestätigt hat, wurde inzwischen das grüne Licht für den Start der Flüge erteilt: «Powdair kommt definitiv, da das Projekt auf sehr grosses Interesse sowohl bei Partnern im Wallis als auch bei potenziellen Kunden in Grossbritannien gestossen ist.» Die Finanzierung stehe. Das Interesse sei sogar so gross, dass man von der ursprünglichen Idee, die Strecken ab Sion mit einer Fokker 100 zu bedienen, inzwischen abgekommen ist und einen grösseren Airbus A319 geleast hat. Diese bieten 124 statt nur 100 Sitze.

Ab dem 17. Dezember wird fünf Mal pro Woche geflogen, und zwar jeweils am Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag und Montag. Dies lässt sich auch auf der Website www.powdair.ski nachlesen. Stewart präzisiert aber, dass in Kürze eine überarbeitete Website aufgeschaltet wird, worauf auch die letzten noch ausstehenden Details ersichtlich sein werden und auf welcher auch gleich Buchungen getätigt werden können.

Im Sommer dann nach Portugal?

Ausstehend ist noch, wohin genau ab Sion geflogen wird. In Umfragen bei britischen Skifahrern versuchte Powdair zu ermitteln, welche Airports am wichtigsten seien. Laut Stewart sind inzwischen Flüge zu sechs Airports definitiv: Diese führen nach London-Southend, Southampton, Bristol und Edinburgh in Grossbritannien, sowie nach Brüssel und Amsterdam. Da in Grossbrtiannien bereits vier wichtige Regionen abgedeckt seien, sei es wahrscheinlich, dass ein zusätzlich ab Sion angeflogenes Ziel im Nordwesten Englands sein wird, «entweder Manchester oder Liverpool», wie Stewart erklärt.

Zudem wird noch abgeklärt, wohin es im Sommer 2018 gehen soll. Wie bereits von Powdair-Manager Nicholas Davis gegenüber travelnews.ch erklärte, ist es das klare Ziel von Powdair, Sion ganzjährig zu bedienen. Hierbei werde etwa über Flüge nach Portugal nachgedacht, wie Stewart erklärt: «Im Wallis gibt es eine recht grosse Portugiesen-Community, deshalb wird über Portugal nachgedacht; definitiv ist dies aber noch nicht.»

Signifikant ist hierbei, dass bei den Sommerflügen primär auf den «Heimmarkt» Schweiz geschaut wird; in den Wintermonaten liegt der Fokus ganz klar auf den Skitouristen aus Grossbritannien, welche Zermatt, Verbier, Nendaz und weitere Orte besuchen wollen, ohne die mindestens zwei Stunden Anfahrt ab Genf in Kauf nehmen zu müssen. Kann gut sein, dass der Flughafen Sion damit definitiv den Sprung auf die Karte der wichtigen Schweizer Airports schafft. Swiss hat unlängst ja auch, mit Flugzeugen von Helvetic Airways, Sion bedient. Ob diese Flüge wieder bzw. definitiv aufgelegt werden, ist derzeit aber noch unbekannt.

(JCR)