Ferienland Schweiz

Laternliweg_Säntis.jpg
Der romantische Laternliwäg auf dem Säntis ist noch bis 19. März 2022 ab Einbruch der Dunkelheit beleuchtet. Bild: Säntis-Schwebebahn AG

Acht Lichter- und Laternenwege, die Licht ins Dunkel bringen

Spazieren Sie entlang der schönsten Lichter- und Laternenwege der Schweiz und geniessen Sie die Stille. Und mit etwas Glück auch den rieselnden Schnee.

Lichterweg Muri

«Geniessen, staunen und verweilen», lautet das Motto des Lichterwegs in Muri (AG). In der Adventszeit lädt der Rundweg zu einem besinnlichen Spaziergang alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie oder einer Gruppe Freunden ein. Begleitet wird der Lichterweg mit der Geschichte vom «Funkel-Stern». Die Route führt von der Aettenbergstrasse über den Damm, weiter die Schweielstrasse hinunter bis zum Dorfbrunnen (Neuenburgerplatz). Auf der 1,5 Kilometer langen Strecke über Schotterstrasse und Asphalt gibt es auch einige Treppenstufen zu bewältigen. Der Lichterweg ist kinderwagentauglich, wenn man zur Unterstützung noch jemanden dabei hat. Der Lichterweg ist bis am 30. Dezember 2021 üblicherweise Donnerstag bis Samstag von 17 bis 22 Uhr geöffnet.

Laternenweg in Marbach

Der Kanton Luzern lädt ebenfalls zu einem bezaubernden Winterspaziergang. Der Weg führt an 14 Kreuzwegstationen von der Kirche bis zur Marbacher Lourdes-Grotte am Steiglenbach. Während der Adventszeit ist die 15-minütige Strecke jeden Abend bis zum Dreikönigstag am 6. Januar mit Laternen und einem stimmigen Kerzenlicht beleuchtet. In diesem Jahr wurde zusätzlich eine weihnächtliche Krippe beim Parkplatz zur Grotte aufgestellt. Mehr Infos.

Waldpark Heiden

In Appenzell Ausserrhoden wurde der Waldpark in Heiden zu einem Weihnachtswald verwandelt. Zwischen Wurzeln und Bäumen finden sich weihnachtliche Szenen. Ab circa 16.30 Uhr werden die Lichtlein eingeschaltet und erhellen den Weg. Noch bis zum 6. Januar 2022 ist dieser besinnliche Spaziergang möglich. Weitere Infos.

Weg der 305 Laternen im Ägerital

Der drei Kilometer lange Lichterweg führt von Allmigchappeli (Rainstrasse) über Büel, Wissenschwändi zum Buechholz. Noch bis zum 3. Januar 2022 geniessen Spaziergänger auf dem Weg ruhige, winterliche Stimmung, sowie die Sprüche und Karikaturen in den 305 Laternen, die den Weg zu einem Erlebnis machen. In der Wissenschwändi lädt das Laternenstübli jeweils am Samstag und Sonntag von 17 bis 21 Uhr zu einem wärmenden Zwischenhalt ein.

Laternenweg Sattel-Hochstucki

Wer den idyllischen Abendspaziergang mit tausend Lichtern mit Nervenkitzel verbinden möchte, wird auf dem Sattel-Hochstucki fündig. Jeden Samstag bis 26. Februar von 18 bis 22 Uhr  (ausgenommen 25. Dezember) wird der Rundweg über die spektakuläre Hängebrücke stimmungsvoll mit Laternen beleuchtet und sorgt für Wintermärchenromantik. Zum Aufwärmen und einem herzhaften Abendessen laden die gemütliches Bergrestaurants ein. Es gibt verschiedene Angebote, bei welchen das Berg- und Talfahrtticket bereits inbegriffen sind und obendrauf gibt es wahlweise noch ein Fondue, Flying Grillspiess oder ein Geniesser-Menü.

Lichterweg Baar

Die Vorweihnachtszeit ist eine Zeit der Besinnlichkeit, eine Zeit der Begegnungen, eine Zeit der Ruhe und der Vorfreude. So eignet sich ein Spaziergang entlang des Lichterwegs in Baar wunderbar. Noch bis am 9. Januar 2022 sind die Lichter jeden Abend bei Einbruch der Dämmerung bis 23 Uhr in Betrieb. Der 1,4 Kilometer lange Weg führt vom Abzweiger Sihlbruggstrasse/Wishalde (BP-Tankstelle) hinauf zum Parkplatz Wishalde, weiter zur Kapelle Heiligkreuz, entlang dem Waldrand bis zum Waldsofa und von dort zurück zum Parkplatz Wishalde. Es finden immer wieder spezielle Veranstaltungen von lokalen Vereinen statt.

Laternenweg Crans-Montana

Bis Ende Februar, lässt der Laternenweg Spaziergänger und Spaziergängerinnen in den Zauber der Legende des Bella Lui-Sterns in Crans-Montana eintauchen. Basierend auf der Geschichte «Der Hirte und der Stern von Bella Lui» verleiht das Festival dem Zauber und den Lichtern des Winters einen besonderen Stellenwert. In familiärer und gemütlicher Atmosphäre können die unberührten Naturgebiete rund um das Zentrum von Crans-Montana erkundet werden, indem man dem Laternenweg zwischen dem Moubra- und dem Etang-Long-See folgen. Der Weg ist zwei Kilometer lang und dauert etwa 45 Minuten.

Laternliweg Schwägalp

Der romantische Laternliweg auf der Schwägalp ist bis am 19. März 2022 jeweils nach dem Eindunkeln beleuchtet. Auf dem ca. 40 minütige Lichterweg werden jeweils Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend, sowie über Weihnachten und Neujahr (vom 25. Dezember bis 2. Januar 2021), die Lichter angezündet. Am Freitag und Samstag führt der beleuchtete Laternliweg bis zum Gasthaus Passhöhe. Wärmen Sie sich in der Laternlibar, welche freitags und samstags von 17 bis 20 Uhr geöffnet ist, vorher oder nachher bei einem warmen Getränk auf und lassen Sie den Abend bei einem gemütlichen Fondue- oder Racletteplausch im Gasthaus Passhöhe, im «Säntis – das Hotel» ausklingen.

(NWI / NIM)