Meetings & Konferenzen

The-Circle1.jpg

«The Circle»: Kongressanfragen bereits für 2026

Es ist eine der derzeit grössten Baustellen in der Schweiz: Am Flughafen Zürich entsteht bis voraussichtlich Ende 2019 ein riesiges Dienstleistungszentrum, das dem Kongresstourismus hierzulande neuen Schub verleihen wird. Erste Anzeichen dafür gibt es bereits jetzt.

Malte Budde ist begeistert: «Das Projekt ist unglaublich toll», sagt der Area Director of Sales and Marketing des Hotel Hyatt in Zürich. Die Rede ist von «The Circle», dem riesigen Bauprojekt vor den Toren Zürichs. Auf einer Nutzfläche von 180'000 Quadratmetern entsteht für eine Milliarde Franken in den kommenden Jahren ein neues Dienstleistungszentrum mit direkter Anbindung zum Flughafen. «Hotels, ein riesiger Kongresssaal, ein medizinisches Zentrum, Läden mit internationalen Brands … hier wird ein neues Quartier gebaut», schwärmt Raffaela Stelzer, Mediensprecherin und Kommunikationsverantwortliche «The Circle» von der Flughafen Zürich AG. «The Circle» ist eine der derzeit grössten Baustellen in der Schweiz.

«The Circle» wird gemeinsam finanziert von der Flughafen Zürich AG und Swiss Life. Beim Hotelkonzept setzen die beiden auf Hyatt. Der internationale Konzern wird ein Hyatt Regency mit 250 Zimmern und ein Hyatt Place mit 300 Zimmern betreiben, sowie das The Circle Convention Centre Zurich Airport, das Platz für bis zu 2500 Personen bietet. «Damit füllen wir eine Marktlücke. Künftig können wir es in Zürich mit Kongressdestinationen wie Barcelona, London, Paris oder Berlin aufnehmen können», frohlockt Budde.

«Jetzt können wir endlich nach Zürich kommen»

Obwohl «The Circle» sich noch im Bau befindet ist das Interesse bereits drei Jahre vor Eröffnung sehr gross. Budde: «Wir haben bereits Kongressanfragen bis ins Jahr 2026.» An einen Kannibalisierungseffekt glaubt er nicht. «Wir sprechen mit <The Circle≥ ganz andere Kongresse an, als wir sie heute in Zürich haben», betont er. Heute werde es bei Veranstaltungen mit bis zu 400 Personen bezüglich Zimmerkapazitäten bereits eng. Das wird künftig wird dies ab 800 Personen der Fall sein. Und für diesen Fall strebt man eine enge Zusammenarbeit mit den anderen Hotels in Zürich an, erklärt Stelzer. Die Nachricht von dem neuen Projekt machte bereits die Runde. «Wir haben Kunden, die uns gratulierten und uns sagten: Jetzt können wir mit unserer Veranstaltung endlich nach Zürich kommen», sagt Budde. Das Ziel ist denn auch klar: Mit «The Circle» sollen neue, grosse Kongresse an Bord geholt werden.  

Sowohl die Flughafen Zürich AG wie auch Hyatt sind überzeugt, dass am Ende die Rechnung aufgehen wird. «Die Schweiz wird international geschätzt. Ich bin fest davon überzeugt, dass mit «The Circle» der Grundstein für ein weiteres Wachstum im Kongresstourismus in Zürich und der Schweiz gelegt wurde», sagt Budde.  «The Circle garantiert ein einmaliges Zusammenspiel der verschiedenen Dienstleister. Dies macht es für Veranstalter umso attraktiver», meint Stelzer.

Läuft alles nach Plan, wird «The Circle» Ende 2019 eröffnet werden. Doch für Malte Budde gilt es schon jetzt ernst. «In diesen Wochen wollen wir die ersten Verträge für Kongresse abschliessen.» Die Vorzeichen stehen gut, dass The Circle Convention Centre Zurick Airport ein Erfolg wird. «Wir wollen nicht abheben. Noch ist nichts in trockenen Tüchern, aber der Grundstein ist sicherlich schon mal gelegt», sagt der Hyatt-Manager.

(DWB)