Cruise

Costa Firenze.jpg
Ein Blick in die Zukunft: Das zukünftige Schiff von Costa. Alle Bilder: Costa

Ein neues Schiff für Costa

Im Oktober 2020 wird das neue Schiff Costa Firenze für Asien fertiggestellt. Bevor das Schiff für den chinesischen Markt zum Einsatz kommt, verbringt es einen Monat im Mittelmeer.

Zurzeit sind die Bauarbeiten für die Costa Firenze, den neuen Riesen mit einer Kapazität von maximal 5200 Gästen auf der Fincantieri-Werft in Margehra, Italien noch in vollem Gange. Es ist das Schwesterschiff der Costa Venezia, das seit dem 1. März dieses Jahres im Einsatz ist. Die beiden Schiffe sind die ersten des italienischen Kreuzfahrtunternehmens, welche speziell für die Bedürfnisse des chinesischen Marktes konzipiert wurden.

Bevor die Costa Firenze im asiatischen Raum verkehren wird, ist sie einen Monat lang im Mittelmeer unterwegs. «Angesichts des Erfolgs der ersten Kreuzfahrten der Costa Venezia haben wir beschlossen, Costa Firenze einen ganzen Monat lang im Mittelmeer zu halten, bevor sie nach Asien geht», sagt Neil Palomba, Präsident von Costa Crociere. Ab heute können die fünf Rundfahrten, die fünf bis sieben Tage dauern und entweder ab Triest und Savona verkehren, gebucht werden.

Einmalige Reise von Europa nach Asien

Die letzte buchbare Kreuzfahrt wird die Überfahrt nach China sein, eine 51-tägige Reiseroute. Sie startet am 2. November 2020 in Savona und endet am 22. Dezember 2020 in Hongkong. Unterwegs trifft man auf verschiedene Kulturen – Dubai, Indien, Indonesien und Thailand sind nur einige Stationen dieser aussergewöhnlichen Reise. Wem die gesamte Überfahrt zu lange ist, kann auch nur eine Etappe davon machen – entweder von Savona nach Dubai (19 Tage), von Dubai nach Singapur (20 Tage) oder Singapur-Hongkong (14 Tage).

Die Costa Group Asia hat sich zum Ziel genommen, den Chinesischen Gästen den itaienischen Lebensstil näher zu bringen und ihnen die Kultur und das Lebensgefühl zu vermitteln – und dies mit Erfolg. Seit 2006 ist das Unternehmen mit Costa Crociere – dem ersten Kreuzfahrtunternehmen in China - als Marktführer aktiv.

In diesem Look wird das neue Schiff erscheinen.

Die Costa Firenze ist von der Stadt Florenz inspiriert, welche der Inbegriff für die Kultur und Geschichte Italiens ist. Das Unternehmen verspricht, dass die Gäste während ihres Aufenthaltes in die italienische Welt eintauchen werden: Von der Inneneinrichtung bis zum kulinarischen Angebot und der Gastfreundschaft wiederspiegelt alles Italien.

(NWI)