Star Alliance

Star3.jpg
Sybille Haddad von Star Alliance Schweiz (l.) übergab den Round-the-World-Gutschein an Sandra Schlatter von MSC Kreuzfahrten AG in Basel. Bild: HO

Sandra Schlatter von MSC fliegt um die Welt

Der «Round the World»-Wettbewerb von Star Alliance stiess auf grosses Interesse. Am liebsten würden die Schweizer nach Down Under reisen – auch die Siegerin wird weit fliegen.

Im Jubiläumsjahr der Star Alliance war der «Round the World»-Wettbewerb einer der Marketingpfeiler des Flugbündnisses in der Schweiz. Es ging darum, über die 20 beliebtesten Destinationen aus dem Star-Alliance-Netzwerk abzustimmen; dabei nahm man gleichzeitig an einer Verlosung für ein Round-the-World-Ticket für zwei Personen teil. Der Wettbewerb ist nun abgeschlossen – und hat ein paar interessante Erkenntnisse geliefert.

Mitgemacht haben schweizweit knapp über 1000 Personen, was eine erfreuliche Zahl ist. Und wohin wollen die Schweizer am liebsten hin verreisen? Die meisten Teilnehmer möchten nach Australien, gefolgt von Kanada und Neuseeland. Also grosse Länder mit viel Natur, wo auch Englisch gesprochen wird. Auf den Plätzen 4-9 folgen die USA, Südafrika, Japan, Argentinien, Thailand und Brasilien. Und auf Platz 10, etwas überraschend: Die Schweiz! Tatsächlich wurde die Schweiz als liebstes Ferienziel sehr oft angegeben – von Teilnehmern notabene, welche ein Flugticket um die Welt gewinnen wollten.

Um es noch abzurunden: Zu den Top 20 beliebtesten Zielen der Schweizer gehören weiter, auf den Rängen 11-20: Chile, Indonesien, Island, Costa Rica, Italien, Fidschi, Spanien, Singapur, Kuba und Grossbritannien.

Nun, die Gewinnerin des Wettbewerbs ist bekannt: Es ist Sandra Schlatter aus Basel. Sie arbeitet zufälligerweise auch in der Reisebranche, nämlich bei MSC Kreuzfahrten in Basel. Sie wird im Dezember für 2-3 Wochen auf Weltreise gehen. Obwohl das Routing noch nicht ganz bis ins letzte Detail definiert ist, dürfte sie folgendermassen fliegen: Zürich-Singapur-Auckland-Christchurch-San Francisco-Frankfurt-Basel. Neuseeland wird sie also auf jeden Fall bereisen. Unter den Top-20-Zielen, welche auf Ihrer persönlichen «Bucket List»weit oben sind, figurieren Island, Südafrika, Costa Rica und Kuba. Schlatter hatte übrigens bei der Abstimmung auch für die Schweiz als bestes Star-Alliance-Ziel  abgestimmt.

«National Geographic» macht Lust auf Reisen

Die Reise im Dezember wird so oder so erlebnisreich. Einer, der dies sogar schon von Berufs wegen für die Star Alliance austesten durfte, ist Robert Reid vom berühmten Magazin «NationalGeographic». Dieser hat sich in fünf verschiedenen Ländern fünf verschiedenen «kulturellen Herausforderungen» gestellt. Und präsentiert seine Erlebnisse in unterhaltsam-informativer Art in diversen Videos auf der Webseite von Star Alliance

(Dieser Bericht entstand in Zusammenarbeit mit Star Alliance)

(TN)