50 Jahre Imbach

imbach_berge1.jpg
Der höchste Punkt der Liparischen Insel Salina liegt auf 962 Metern über Meer – vom 10. bis 20. Mai führt eine Imbach-Wanderung zu den Highlights der Mittelmeer-Insel. Bilder: Imbach

Sponsored Diese Bergwanderungen locken ans Mittelmeer

Wanderferien im Ausland stellen sich viele als gemütliche kurze Wanderungen in einer mediterranen Hügellandschaft vor. Das ist ein Irrtum: Imbach-Gäste wandern nicht nur auf Küstenpfaden! Anspruchsvolles Inselwandern auf alpinen Routen führen zu einmaligen Ausblicken und einsamen Badebuchten.

 

Was viele Bergwanderer auch in der Schweiz schätzen, sind ausgedehnte Wanderungen auf wenig begangenen Routen durch wilde Naturlandschaften. Dank Landeskarten, Portalen wie hikr.org und den Wegweisern, Farbmarkierungen und Steinmannli im Gelände sind die Herausforderungen zwar spannend, aber für den erfahrenen Wanderer meist ohne Bergführer zu bewältigen.

Anders in Italien, Spanien und Griechenland: Gute Landkarten sucht man vergebens, zum Ausgangspunkt der Wanderungen gibt es kein Postauto und ohne präzise Ortskenntnisse landet man rasch in Ginsterbüschen oder auf einem verlassenen Bauernhof. Dies gilt besonders, wenn man mit einem kurzen Strandspaziergang nicht zufrieden ist, sondern nach anspruchsvolleren Wanderungen sucht.

Speziell für die Kunden von Imbach Reisen, die den Bergvirus noch in sich tragen, aber nicht mehr gerne mit einem 25 Kilogramm schweren Trekking-Rucksack unterwegs sind und auch keine Biwak-Übernachtungen mehr suchen, hat der Luzerner Reiseveranstalter in den letzten drei Jahren gezielt einige anspruchsvolle Wanderreisen auskundschaftet. Das Konzept sind ausgedehnte Bergwanderungen (bis T3) von 5 bis 7 Stunden mit einem Tagesrucksack. Zum Ausgangspunkt gelangt man manchmal mit einem Jeep und übernachtet wird in einfachen Berg- oder Strandhotels oder auch einmal in einer gut geführten Berghütte.

Orts- und sprachkundige Schweizer Imbach-Reisleiter-/innen begleiten die kleinen Wandergruppen, manchmal unterstützt durch einen lokalen Bergführer, während der ganzen Reise.

«Ich wanderte letzten Herbst auf unserer Karpathos-Reise mit und war begeistert,» sagt Hans Wiesner, Geschäftsleiter von Imbach Reisen. «Die Insel mit nur 6000 Einwohnern bot authentische griechische Küche. Zusammen mit SAC-Tourenleitern und Bergfreunden wanderten wir bei herrlichem Herbstwetter auf atemberaubenden Küstenpfaden und auf einem einsamen Bauernhof wartete ein einfaches Menü aus lokalen Produkten für uns zubereitet. In den Badebuchten waren wir meist alleine und schwammen im glasklaren, noch 24 Grad warmen Meerwasser.»


Die schönsten Wanderungen im Mittelmeer-Gebiet

Der Luzerner Reiseveranstalter Imbach Reisen führt als Spezialist für Wanderreisen eine breite Palette an anspruchsvollen Wanderreisen in kleinen Gruppen in seinem Angebot. Das sind die schönsten Wanderreisen im Frühling 2018:

  • 10. bis 20. Mai: Liparische Inseln
  • 12. bis 19. Mai: Kretas Weisse Berge
  • 12. bis 19. Mai: Bergwandern auf Mallorca
  • 19. bis 26. Mai: Bergwandern auf Madeira
  • 20. bis 31. Mai: Wildes Karpathos
  • 3. bis 10. Juni: Bergwandern auf Sardinien
  • 24. Juni bis 1. Juli: Französische Pyrenäen

Alle Detailinformationen finden Sie auf www.imbach.ch.  Bestellen Sie jetzt den neuen 160-seitigen Imbach-Jubiläumskatalog mit über 100 spannenden Wanderreisen in 30 Ländern. Gerne berät Sie Imbach Reisen auch am Telefon unter: 041 418 00 00.

(TN)