Trips & People

LU1.jpg
Bildergalerie
17 Bilder
Die Feuerschluckerin beeindruckte die Gäste des diesjährigen Season-Kickoffs im Radisson Blu Luzern. Bilder: Armin Grässl, www.armingraessl.ch

Feuriger Season-Kickoff im Radisson Blu Luzern

Gastgeber Markus Conzelmann begrüsste am Mittwoch seine Kundinnen und Kunden, Gäste und Freunde zum traditionellen Saisonstart im Hotel Radisson Blu in Luzern – zum elften Mal.

Für einmal war die rauschende Party mit einer Besichtigung im zweiten Stock verbunden. Denn letztes Jahr hatte Markus Conzelmann, General Manager und Gastgeber im Radisson Blu Luzern, am gleichen Anlass eine umfassende Renovation der meisten seiner 195 Zimmer angekündigt; jetzt präsentierten seine Mitarbeiterinnen stolz das gelungene Resultat.

Dass mit rund 280 Gästen der Besucherrekord vom vergangenen Jahr nicht ganz erreicht wurde, war auf höhere Gewalt zurückzuführen: Die Bahnstrecke zwischen Zürich und Luzern war am späteren Nachmittag während mehreren Stunden unterbrochen, weshalb einige Dutzend Geladene nie in Luzern ankamen.

Sie verpassten ein hochstehendes Unterhaltungsprogramm  das unter dem Motto «Bonsoir Paris» satnd. Auf der improvisierten Bühne im Restaurant Luce, das für den Anlass zum Partyraum umfunktioniert worden war, legten Les Papillons rasante Tanzeinlagen vor. Die Sam Singers, eine fünfköpfige Vokalgruppe mit Kontrabass und Piano, trugen, für den Abend passend, französische Chansons vor. Und Jennifer Studhalter aus der bekannten Zirkusdynastie Gasser zeigte eine im wahrsten Sinn des Wortes atemberaubende Feuer-Show hin. «Hoffentlich gerät die Bude nicht in Brand», flüsterte eine Zuschauerin, als dem Mund der Artistin eine meterhohe Flamme entströmte.

Conzelmanns Kollegen aus der Rezidor-Gruppe waren präsent: Daniel Twerenbold, der das Radisson Blu im Zürcher Flughafen leitet, wo ebenfalls grössere Renovationen anstehen, und der als District Director gleichzeitig für die weiteren Radisson Blu Hotels und Park Inn by Radisson in der Schweiz zuständig ist; und Nicola Grupp, der erst vor wenigen Tagen die Führung des Radisson Blu Basel übernommen hat.

Den Gästen wurde häppchenweise ein auf die französische Küche ausgerichtetes Menü serviert, das Küchenchef Michael Althaus und seine 13-köpfige Brigade kreiert hatten. Passend zum Abend wird Althaus, noch immer keine 30 Jahre alt, im Frühling «Bonjour Paris» sagen, um die Leitung eines der drei Restaurants im prächtigen Pariser Luxushotel Shangri-La zu übernehmen. «Ich bin immer stolz, wenn wir Know-how aus Luzern in die weite Welt exportieren können», sagte Markus Conzelmann dazu, der den talentierten Küchenchef nicht gerne ziehen lässt, aber vermutlich noch diese Woche seine Nachfolge präsentieren kann.

(AKV)