Trips & People

Keller_MSS.jpg

Andy Keller heuert bei der MSS Holding AG an

Von Jean-Claude Raemy

Die Katze ist aus dem Sack: Der langjährige Tourismusverantwortliche der Allianz Global Assistance wechselt zum Konkurrenten. Offenbar hat er davor aber noch einen Erfolg für seinen früheren Arbeitsgeber verbuchen können.

Die Meldung, wonach Andy Keller nach fast 24 Jahren Knall auf Fall die Allianz Global Assistance (früher Elvia) verlässt, liess letzte Woche in der Branche aufhorchen. Im Dunkeln blieb vorerst, wohin Andy Keller geht.

Inzwischen ist klar: Keller heuert per 2. Mai 2017 bei der Mobilitäts- und Schadenservice Holding AG (kurz: MSS AG) mit Sitz in Dietlikon an, wie er auf Anfrage von travelnews.ch bestätigt. Dort sind bereits einige frühere Allianz-Mitarbeitende wie Yves Dulex oder Markus Dreyer tätig. Welchen Titel er haben wird und welche Aufgaben ihn dort erwarten, verrät Keller indes nicht, weil dies noch «im Aufbau» sei.

Dies lässt eigentlich den Schluss zu, dass Keller wieder touristische Unternehmen betreuen wird. Über eine Versicherungslösung für Reiseunternehmen verfügt die MSS AG derzeit nicht, wie ein Blick auf deren Website zeigt. Dies würde auch die sofortige Freistellung bei der Allianz erklären. Keller bestätigt diesen Sachverhalt aber nicht, und wird nun erst Mal für längere Ferien nach Südamerika reisen.

Einen Erfolg für Allianz verbuchte Keller noch

Pikant am Wechsel ist übrigens der Umstand, dass die Allianz Global Assistance mit tatkräftiger Unterstützung Kellers den Versicherungsvertrag mit Key Account Kuoni Reisen Ende 2016 nochmals hatte verlängern können. Dies ist zwar noch nicht offiziell bestätigt und auch Keller will sich hierzu nicht äussern, travelnews.ch weiss dies aber aus übereinstimmenden Quellen mehrerer involvierter Parteien.