Trips & People

Lets_go_weihnachten.jpg
Let's go Tours traf sich mit seinen Mitarbeitenden zu Glühwein und Abendessen im Hotel und Restaurant Alte Rheinmühle in Büsingen. Eine Ansprache von CEO Marcel Gehring durfte dabei natürlich nicht fehlen. Alle Bilder: zVg

Let's go tours im Weihnachtsfieber

Der Veranstalter aus Schaffhausen lud seine Mitarbeitenden zum gemütlichen Glühweinplausch und feinem Dinner in das Hotel und Restaurant Alte Rheinmühle in Büsingen.

Die ausgelassene Stimmung bei Glühwein und einem erstklassigen Flying Buffet im Hotel und Restaurant Alte Rheinmühle in Büsingen zeigte Let's go Tours, dass die Reisebranche trotz einiger Stolpersteine die Hoffnung nicht aufgibt.

Das Jahr 2021 war für den Schaffhauser Reiseveranstalter ein Jahr des Zusammenschlusses. Gleich zwei Firmen wurden mit Helbling Reisen AG und Rolf Meier Reisen Schaffhausen AG in die «Familie» aufgenommen. Die einzelnen Mitarbeiter der drei Firmen harmonisierten ausserordentlich gut und man könnte beinahe behaupten, dass die Krise den Zusammenhalt verstärkt hat, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Die Ansprachen von Marcel Gehring, CEO von Let’s go Tours und Kurt Zürcher, einer der Let’s go Tours Gründer und Urgestein der Tourismusbranche, sorgten für einige Lacher in der Runde. Beide liessen es sich nicht nehmen, den Mitarbeitern ans Herz zu legen, dass sich das Blatt irgendwann wieder wenden wird. Kurt Zürcher unterstrich die Tatsache, dass die Anwesenden einen der schönsten Berufe der Welt haben.

Die Stimmung wurde nur einmal leicht getrübt, als Franziska Frei, Product Managerin für den Indischen Ozean bei Let’s go Tours, im Namen des gesamten Teams, die Gunst der Stunde nutzte und sich bei Susanne Gebs, Reiseexpertin und Leiterin von Helbling Reisen in Teufen verabschiedete. Es war Let's go Tours stets eine grosse Ehre, mit einer solchen Branchen-Grösse zusammenzuarbeiten. «Wir wünschen ihr auch auf diesem Weg nur das Beste für die Pension und bedanken uns für die stets sehr angenehme Zusammenarbeit», heisst es in der Mitteilung weiter.

Bereits jetzt freuen sich die drei Firmen auf das neue Jahr, in welchem sie auch weiterhin gemeinsam an einem Strang ziehen werden und wünschen der ganzen Branche besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches 2022.

(TN)