Trips & People

20211207_Travelnews_Jahresrueckblick_2021_07.jpg

Sesselwechsel, neue Challenges, traurige Abschiede

Jahresrückblick, Teil 7: Personalkarussell. Im Jahr 2021 kam es in der Schweizer Reisebranche zu zahlreichen Wechseln und Personalrochaden.

Trotz anhaltender Pandemie und anfänglichem Stillstand in der Reisebranche drehte sich das Personalkarussell munter weiter wie zu Normalzeiten. Ein neuer Job hier, ein Sesselwechsel da – und leider haben wir auch einige Branchenkolleginnen und -kollegen verloren. Wir blicken nochmals auf die personellen Geschehnisse des ablaufenden Jahres zurück.

Bei der Hotelplan Gruppe übernahm anfangs Jahr Laura Meyer als neue CEO das Zepter und sie setzte bald schon deutliche Akzente. Einen neuen CEO erhielt Knecht Reisen mit Markus Kohli, er kam von TUI Suisse. Mit einem neuen Präsidenten wartet der Schweizer Reise-Verband auf, auf Max E. Katz folgte Martin Wittwer, der ehemalige TUI-Suisse-Chef. Und nach einem zehnjährigen Abstecher in die Recycling-Branche kehrt Thomas Meier in die Reisebranche zurück, als Geschäftsleiter von Twerenbold Reisen.

Dann kam es zu zahlreichen überraschenden Abgängen. Einige der Protagonisten tauchten einige Monate später an neuer Stelle wieder auf. Thomas Jenzer, Co-Direktor der IST Höheren Fachschule für Tourismus, verliess die Ausbildungsstätte nach über sieben Jahren. Nach fünf Monaten war klar, wohin es ihn zieht: Jenzer ist mittlerweile neuer Leiter Eigenvertrieb bei TUI Suisse. Nachdem Aida Cruises im Februar restrukturierte und Schweiz-Chefin Dominika Lange ihren Job verlor, tauchte sie im Oktober in der Cruiseszene wieder auf: als General Manager Sales & Marketing Continental Europe/Africa bei Scenic Luxury Cruises & Tours.

Nach total elf Jahren bei der Twerenbold Reisen Gruppe, davon acht Jahre als Geschäftsleiter von Vögele Reisen, verliess Pascal Wieser das Unternehmen, um sich eine Auszeit zu nehmen. Imbach-Reisen-Chef Martin Fehrlin hat nun zusätzlich noch die Vögele-Geschäftsleitung übernommen. Jürg Christen, Head of Sales Switzerland, verliess die Swiss Richtung frühzeitigem Ruhestand, für ihn hat Marco Willa übernommen. Nach neun Jahren bei der Hotelplan Group ging IT-Chef Pablo Castillo, sein Nachfolger heisst Roman Wetli.

Eine Heimkehr und ein Schoggijob

Nach fast fünfjährigem Aufenthalt in Thailand, zunächst bei Meeting Point Asia dann als General Manager Diethelm Travel Thailand, kehrte Christian Stöckli in die Schweiz zurück und heuerte bei E-Hoi als Senior Product Manager an. Die ehemalige Messeleiterin der Grenzenlos St. Gallen hat jetzt einen Schoggijob: Caroline Derungs ist seit Mai Leiterin der Erlebniswelt Chocolarium bei Maestrani Schweizer Schokoladen AG in Flawil.

Weitere Veränderungen gab es bei diesen Firmen: Daniel Montani, der Stv. Geschäftsführer der Markus Flühmann AG, geht in Frühpension. FlyBair-Chef José González verlässt die Flughafen Bern AG nach fast sechs Jahren. Bei Finass Reisen kommt es zu einem Wechsel an der Spitze: Claudine Furrer ist neue CEO und Nachfolgerin von Erica Dillier. Neuer Marketingleiter bei Hotelplan Suisse ist Simon Göldi. Kira-Reisen-Chefin Andrea Lehner ist neu Leiterin Gästeservice und Vertrieb beim Museum Aargau. Martin Rechsteiner verkaufte Müllener Touristik an Kuoni und arbeit jetzt bei einer Sozialfirma. Nach zehn Monaten als Glur-Reisen-Chef wechselt Pino Andreano zur Ten Lifestyle Group. Die am häufigsten angeklickte People-Story in diesem Jahr war dann die: die langjährigen Knecht-Mitabeitenden Michael Bötschi und Robin Engel gründen den neuen Nordamerika-Spezialisen go2travel.

Zu welchen Wechseln kam es im Schweizer Tourismus? Weil Urs Eberhard, der langjährige Leiter Märkte bei Schweiz Tourismus, im Sommer 2022 in Pension geht, wurde seine Nachfolge schon frühzeitig aufgegleist. Der Planet wird bei Schweiz Tourismus nun in zwei Welten aufgeteilt: Simon Bosshart leitet neue die Märkte Ost und Gilles Dind die Märkte West. Nach 20 Jahren als Zürcher in Basel verlässt Daniel Egloff Basel Tourismus. Neuerlicher CEO-Abgang bei Engadin St. Moritz Tourismus AG: Tina Boetsch geht nach nur acht Monaten. Philipp Niederberger ist neuer Direktor des Schweizer Tourismus-Verbands. Und Michel Rochat übergibt die Leitung der EHL-Gruppe in die Hände von Markus Venzin.

Leider hat die Schweizer Reisebranche in diesem Jahr auch zahlreiche Persönlichkeiten verloren: Bruno Tanner, Andrea Muggler, Jürg Meier, Daniel Gilgen, Anne-Marie Bürgi und Walter Hugentobler. Und traurig nehmen wir auch Abschied von unserem Berufskollegen Robi Wildi. Sie alle bleiben in bestem Andenken.


(GWA)