Trips & People

LetsGoMDV.JPG
Sie waren dabei (v.l.): Manuela Modena (Let's go Tours), Sandra Studer (webook.ch), Susanne Häfliger (Let's go Tours), Flurina Müller (Helbling Reisen), Melanie Schnider (Helbling Reisen), Manuela Kälin (Knecht Reisen), Marianne Geier (RMR Schaffhausen), Alexja Solberger (Feriezyt), Nadine Eichelberger (Travel Worldwide), Michelle Gisler (TUI), Fabienne Eggert (Let's go Tours) und Pascale Suter (Globetrotter). Bild: Let's go Tours

Mit Let's go auf den Malediven

Eine Gruppe von Schweizer Agentinnen konnte neulich mit dem Schaffhauser Spezialisten ins Inselparadies im Indischen Ozean fliegen.

Die Anzahl Studienreisen nimmt langsam aber sicher wieder zu - auch beim Schaffhauser Spezialisten Let's go Tours. Mit diesem konnten Ende Oktober ausgewählte Branchenpartner eine Studienreise auf die Malediven unternehmen.

Nach dem Nonstop-Hinflug von Zürich nach Male mit Edelweiss stand zuerst ein Besuch des Innahura Maldives Resort auf dem Programm. Anschliessend ging es weiter per Schnellbot ins Kuredu Island Resort & Spa, wo die Gruppe die erste Nacht verbrachte. Am Folgetag standen Besichtigungen der zu Crown & Champa Resorts gehörenden Hotels Komandoo Island Resort & Spa sowie Kudadoo Maldives Private Island an. Mit dem Schnellboot ging es dann hinüber ins Hurawalhi Island Resort, wo die Gruppe abermals übernachtete. Der nächste Tag war weniger intensiv: Per Schnellboot ging's zum Fushifaru Maldives, das eingehend besichtigt wurde und wo auch übernachtet wurde.

Danach folgte ein Transfer ins Huvafen Fushi, wo die Hälfte der Gruppe für zwei Nächte blieb, während die andere Hälfte im Amilla Fushi hauste. Gegen Ende der Reise traf sich dann die gesamte Gruppe im Diamonds Athuruga wieder. Die letzte Nacht dann wurde im Ari-Atoll im Mirihi Resort verbracht - in der Schweiz bestens bekannt, da von der Schweizerin Annemarie Stierli aufgezogen. Dorthin war man mit dem Schnellboot gelangt.

Anschliessend erfolgte der Transfer zurück nach Male, von wo aus es wieder mit Edelweiss nach Zürich zurück ging.

(JCR)