Trips & People

Christian Stöckli e-hoi.jpg
Christian Stöckli kehrt von Bangkok in die Schweiz zurück - und wird bei E-Hoi in Herisau aktiv. Bild: E-Hoi

Christian Stöckli ist jetzt bei E-Hoi

Der frühere FTI- und Kuoni-Manager kehrt nach einem Abstecher zu Diethelm Travel in Thailand in die Schweiz zurück. Bei E-Hoi übernimmt er die Verantwortung für die jüngst übernommene Ferienpost.

Die E-hoi AG mit Sitz in Herisau hat per Juni 2021 die Markenrechte und den Kundenstamm der «Ferienpost» erworben, welche zur im Dezember 2020 Pleite gegangenen Reisecenter Plus AG gehörte. Schon in absehbarer Zeit werden somit wieder Gruppenkreuzfahrten in gewohnter Ferienpost-Manier im Schweizer Markt angeboten. Das auf Kreuzfahrten spezialisierte Online-Reisebüro E-hoi wird die beliebten «Rundum Sorglos Pakete» für die Ferienpost-Kundinnen und -Kunden mit vielen Inklusiv-Leistungen wieder auflegen, zudem werden
ausgewählte Reisen durch eine Schweizer Reiseleitung begleitet. Der erste Flyer mit Ferienpost-Angeboten soll bereits im Spätsommer an die Stammkundschaft verschickt werden.

Und der Clou: Für dieses Projekt hat E-hoi den bekannten Tourismusprofi Christian Stöckli (54) anheuern können. Dieser kehrt nach seiner letzten Tätigkeit als General Manager bei Diethelm Travel Thailand zurück in die Schweiz. Davor war er bereits bei Meeting Point Asia in Thailand tätig und arbeitete in der Schweiz im Produktmanagement bei Firmen wie Kuoni, TUI Suisse/Flex Travel, FTI Touristik und Skytours.

Stöckli freut sich auf seine Rückkehr in die Schweiz und die neue Aufgabe: «Nach etlichen Jahren in Thailand im Bereich Destination Management bin ich glücklich, wieder in die Schweiz zurückzukehren – umso mehr, wenn man gleich ein solch spannendes Projekt mitverantworten und vor allem mitgestalten kann.»

Peter Hunke, Marktleiter E-hoi Schweiz, ergänzt: «Wir haben Grosses vor mit der Ferienpost. Das ist eine tolle und positiv besetzte Marke in der Schweiz, die aufgrund der coronabedingt unglücklichen Umstände Anfang 2020 vom Markt genommen werden musste. Diese entstandene Lücke werden wir gerne schliessen und sind davon überzeugt, dass es weiterhin einen Markt für Gruppenkreuzfahrten gibt. Zudem freuen wir uns natürlich sehr, dass sich Christian dieser spannenden neuen Aufgabe widmet und künftig die Verantwortung für den Aufbau des Produktmanagements übernimmt. Er ist bestens vernetzt in der Touristik und wird uns mit seiner Erfahrung beim Aufbau dieses Bereiches sehr helfen können. Zudem ist er einfach ein klasse Typ, der perfekt ins E-hoi-Team passt.»

(JCR)