Trips & People

hitz_vollmar_sep20.jpg
Cédric Diego Vollmar (links) übernimmt von Stephan Hitz die Geschäftsführung der Hitz & Partner Corporate Finance AG mit Sitz in der Luzerner Innenstadt. Bild: TN

Stephan Hitz übergibt an Cédric Vollmar

Beim mehrheitlich im Tourismus tätigen Beratungsunternehmen Hitz & Partner Corporate Finance AG kommt es zu einem Führungswechsel.

Stephan Hitz, Gründer von Hitz & Partner Corporate Finance AG, übergibt die Firma seinem Nachfolger Cédric Diego Vollmar und tritt gleichzeitig aus seinen Funktionen als Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats per 1. März 2021 zurück.

«Ich schaue mit grosser Genugtuung auf die spannende Zeit meiner 18-jährigen Tätigkeit als Gründer und Managing Partner von Hitz & Partner Corporate Finance AG zurück und bin dankbar über die vielen interessanten Begegnungen mit Unternehmern sowie über die zahlreich gelungenen Unternehmenstransaktionen», sagt Stephan Hitz. «Gleichermassen bin ich über die eigene Unternehmensnachfolge mit Cédric sehr dankbar und wünsche ihm in seiner neuen Funktion weiterhin viel Freude und Erfolg.»

Vollständige Übernahme

Im Zuge der bereits im Jahr 2018 eingeleiteten Nachfolgeregelung übernimmt Cédric Diego Vollmar nun die vollständigen Anteile der Firma und zeichnet neu als Managing Partner, Verwaltungsrat und Delegierter der Hitz & Partner Corporate Finance AG. Stephan Hitz bleibt bis auf Weiteres dem Unternehmen treu und berät, zusammen mit Cédric Vollmar und seinem Team, weiterhin die Kundschaft als dipl. Wirtschaftsprüfer sowie M&A Spezialist mit 30-jähriger M&A Erfahrung.

Cédric Vollmar sagt zur neuen Konstellation: «Mir ist es eine grosse Freude die erfolgreiche Geschichte von Hitz & Partner Corporate Finance AG gemeinsam mit dem Team weiter gestalten zu dürfen. In den letzten 10 Jahren durfte ich wertvolle Erfahrungen als Mitarbeiter und Geschäftspartner bei Hitz & Partner sammeln und es freut mich, dass ich diese zusätzliche Verantwortung nun übernehmen darf. Ich danke Stephan für diese Möglichkeit, das grosse Vertrauen und die wertvolle Unterstützung.»

Im vergangenen August äusserten sich Hitz und Vollmar ausführlich in einem Travelnews-Interview über die aktuelle Tourismuskrise, die ausserordentliche Marktsituation und Wege der Sanierung.

(GWA)