Trips & People

Singapur_Breakfast.jpg
Marcel Bachmann (Senior Key Account Manager Singapore Airlines), Martina Denhard (Assistant Manager Singapore Tourism Board) und Anirudha Nagrath (Agency Sales Manager Singapore Airlines) begrüssten die Reisebüro-Agenten zum Breakfast-Seminar im Restaurant Au Premier am Zürcher Hauptbahnhof. Bild: TN

10 gute Gründe nach Singapur zu reisen

Das Singapore Tourism Board lud gemeinsam mit Singapore Airlines zum Frühstücks-Seminar ins Restaurant Au Premier am Zürcher Hauptbahnhof. Den Teilnehmenden wurden viele Vorzüge aufgetischt, welche die Destination und die Fluggesellschaft zu bieten haben.

«Singapur ist nicht nur eine Stadt, sondern auch ein Staat und eine Insel zugleich», erklärt Martina Denhard, Assistant Manager vom Singapore Tourism Board am Frühstücksseminar am Zürcher Hauptbahnhof. Das «Tor zu Asien», wie die Metropole auch genannt wird, ist ein ganzjähriges Reiseziel und die meisten Gäste bleiben zwischen drei und vier Tage für einen Stopover, bevor es weiter in die Welt hinausgeht. Ausserdem sind Kreuzfahrten sehr beliebt, rund zwei Millionen Gäste haben im Jahr 2019 einen Cruise unternommen.

Der Kreuzfahrten-Boom sei auch auf die gute Infrastruktur des Marina Bay Cruise Centers zurückzuführen. Vom Internationalen Flughafen Changi Airport ist das Terminal innert 20 Minuten mit dem Taxi erreichbar. An den zwei Anlegestellen ist man fähig, 6000 Passagiere innerhalb von 20 Minuten abzufertigen – eine ganz schön grosse Zahl für eine so kurze Zeitspanne. Spezielle Cruise & Fly-Angebote machen die Reisen auf hoher See noch attraktiver.

Doch was hat die Millionenmetropole darüber hinaus zu bieten? Eine ganz schöne Menge! Martina Denhard nennt zehn gute Gründe, wieso sich eine Reise nach Singapur lohnt und welche Schätze es zu entdecken gibt.

  1. Leckeres Essen: So vielfältig wie die Kulturen sind, die in Singapur aufeinandertreffen, so abwechslungsreich ist auch das kulinarische Angebot. Haben Sie zum Beispiel schon einmal von der Peranakan-Küche, einer typischen, traditionellen Fusionsküche mit malaiischen und chinesischen Einflüssen gehört? Nein? Dann auf nach Singapur!
  2. Vielfältige Natur: 50 Prozent der ganzen Fläche sind mit grün bedeckt und machen die Stadt so zu einer wahren Oase. Die Dächer werden zu Gärten umfunktioniert und auf den Farmen wird regionales und saisonales Gemüse angebaut. Die insgesamt vier Naturreservate laden zum Energie tanken ein.
  3. Bunte Stadtviertel: Die verschiedenen Stadtviertel sind von den unterschiedlichen Kulturen geprägt. Einen Ausflug in das hektische China Town, das bunte Little India, das ruhig Kampong Glam oder doch lieber in das hippe Tiong Bahra?
  4. Kulturelles Mosaik: Singapur ist ein Schmelztiegel der Kulturen und die verschiedenen Einflüsse prägen die Metropole.
  5. Shopping-Möglichkeiten: Neben modernen Einkaufszentren gibt’s hier auch stylische Boutiquen und überfüllte Strassenmärkte, die zum Teil sogar 24 Stunden geöffnet haben.
  6. Architektur: Das Hotel Marina Bay Sands mit den drei Türmen und der diese verbindenden Panorama-Plattform ist das Paradebeispiel für die erstklassige Architektur, die es zu finden gibt.
  7. Action und Spass: Für den Adrenalin-Kick ist ebenfalls gesorgt. Besucher können zum Beispiel eine rasante Fahrt auf einer Zip-Line durch das saftige grün unternehmen. Film-Fans können die Universal Studios besuchen. Beides befindet sich auf der Insel Sentosa.
  8. Kunst: Konzerte, Theater und Ausstellungen grosser Künstler finden Reisende im Esplanade Theater. Das Art Science Museum befindet sich im Gebäude das aussieht wie eine Lotusblüte und in der National Galerie befindet sich die grösste Sammlung moderner Kunst von Südostasien.
  9. Nachtleben: Feierwütige kommen in Singapur bei der grossen Auswahl an Rooftop Bars, Nachtclubs und Karaokebars auf ihre Kosten.
  10. Events: Das ganze Jahr über gibt es Grossveranstaltungen in allen Kategorien. Highlights sind der Fromel 1 Singapur Grand Prix, das Chinese New Year oder die Art Week.

Mit «Book the Cook» gegen Foodwaste

Anirudha Nagrath und Marcel Bachmann von Singapore Airline sind ebenfalls am Frühstücks-Seminar anwesend und machen die anwesenden Reiseagenten auf die Vorzüge und Neuheiten der Fluggesellschaft aufmerksam. So verfügt der A380, der für Flüge ab Zürich eingesetzt wird über neue Sitze in der Economy Klasse und das Unterhaltungssystem ist nun mit Touchscreen zu bedienen. In der Premium Economy Class gibt es von allem ein bisschen mehr: Beinfreiheit, 35 Kilogramm Gepäck anstelle von 30 Kilogramm und spezielle Noise-Reduction Kopfhörer. Für die Verpflegung können Passagiere zwischen drei Menüs auswählen.

In der Businessklasse wartet viel Stauraum auf die Reisenden. Für Paare kann aus den Sitzen ein Doppelbett für romantische (Flug-) Stunden gemacht werden. Eine besondere Klassen-Kategorie sind die Suiten. In jedem A380 gibt es sechs Stück davon, die bei Bedarf sogar als Doppelkabine verbunden werden können und das zu einem relativ erschwinglichen Preis von 7200 Franken.

Um dem Food-Waste entgegenzuwirken hat Singapore Airlines den Service «Book the Cook» ins Leben gerufen. Reisende in den Buchungsklasse Suite, Business und Premium Economy Class haben die Möglichkeit, bis 24 Stunden vor Abflug über die Website ihr Wunschmenü aus einer grossen Menükarte auszuwählen. So gibt es auf dem Flug keine böse Überraschung und die Fluggesellschaft kann sicher sein, dass die Gerichte verzehrt werden und so weniger Lebensmittel vernichtet werden.

(NWI)