Trips & People

IAG_Folks.jpg
Willie Walsh (l.) tritt ab, an seine Stelle tritt Luis Gallego (r.). Bilder: International Airlines Group

Willie Walsh macht den Abflug

Der langjährige CEO der International Airlines Group tritt Ende März 2020 zurück. Sein Nachfolger ist bereits bestimmt: Es ist der aktuelle Iberia-CEO Luis Gallego.

Die International Airlines Group (IAG), also die Dachgesellschaft von British Airways, Iberia, Aer Lingus, Level und Vueling, meldet den Abgang ihres langjährigen CEOs: William Matthew «Willie» Walsh tritt am 26. März 2020 von seinem Amt zurück und geht am 30. Juni 2020 offiziell in Rente. Seine Nachfolge steht bereits fest: Luis Gallego Martin, aktuell CEO von Iberia, wird seinen Posten einnehmen.

Der gebürtige Ire Willie Walsh war ursprünglich Flugzeugpilot bei Aer Lingus, machte dann aber zunächst als CEO von Futura (der spanischen Chartertochter von Aer Lingus) «Büro-Karriere», bevor er als COO zu Aer Lingus stiess und dort von 2001 bis 2005 dann CEO war. Nach einem unglücklichen kurzen Abstecher zu Virgin Atlantic stiess er dann zu British Airways, wo er im Herbst 2005 CEO wurde. Er war die treibende Kraft hinter der 2011 erfolgten visionären Gründung der IAG, also zunächst dem Merger von British Airways mit Iberia. Unter seiner Führung avancierte die IAG zu einem der globalen Luftfahrt-Leader. Er ist aktuell noch Chairman von Airlines for Europe (A4E), dürfte aber auch dieses Amt niederlegen. Sein Abgang hatte sich seit längerem abgezeichnet; zuletzt hatte er noch die Übernahme von Air Europa eingefädelt.

Luis Gallego, der CEO von Iberia und designierte Nachfolger von Walsh, blickt ebenfalls auf eine lange Airline-Karriere zurück. Von 1997 bis 2006 durchlief er diverse Management-Positionen bei der spanischen Fluggesellschaft Air Nostrum und gründete anschliessend die Low-Cost-Airline Clickair, welche 2009 mit Vueling fusionierte. Bei Vueling war er dann bis 2012 als COO tätig, bevor er im Rang eines CEO im Januar 2012 die Lancierung von Iberia Express verantwortete. Im März 2013 schliesslich wurde er CEO von Iberia, ab Januar 2014 darüber hinaus auch Chairman. Er hat sich zuletzt vor allem um die Transformation von Iberia bemüht, hin zu einer finanziell soliden, zukunftsträchtigen Airline unter dem IAG-Dach.

Gallegos Nachfolge bei Iberia ist noch nicht bestimmt; die Suche ist in Gang.

(JCR)