Trips & People

MSCCruises_Sebastian_Selke (2).jpg
Ab dem neuen Jahr neuer Geschäftsführer von MSC Cruises Schweiz: Sebastian Selke. Bild: MSC Cruises

Chefwechsel bei MSC Cruises Schweiz

Sebastian Selke übernimmt per Januar 2020 die Geschäftsführung von Pythagoras Nagos, welcher das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

Am späten Donnerstagabend (28. November) hat MSC Cruises bekannt gegeben, dass Pythagoras Nagos, seit rund einem Jahr Geschäftsführer von MSC Cruises Schweiz, das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Sein Nachfolger ist bereits bestimmt: Per 1. Januar 2020 wird Sebastian Selke, derzeit Executive Commercial Director in der globalen MSC-Firmenzentrale in Genf, die Geschäftsführung von MSC Cruises Schweiz übernehmen.

Sebastian Selke ist seit 2012 bei MSC Cruises tätig und blickt auf eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz. So hat er den Umsatz des Unternehmens in Hinblick auf das beispiellose Wachstum kontinuierlich steigern können. Von 2012 bis 2018 arbeitete er als Head of Business Planning, Yield and Groups bei MSC Cruises in Deutschland. In dieser Funktion leitete er drei Teams und gestaltete die Entwicklung von MSC Cruises im deutschen Markt massgeblich. Seit 2018 ist er als Executive Commercial Director in Genf tätig und leitet die Sales-Aktivitäten in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Skandinavien.

Vor seinem Wechsel zu MSC Cruises war Selke mehr als zehn Jahre für die Lufthansa tätig und hatte verschiedene Positionen im In- und Ausland inne. Er ist im Besitz eines Bachelor of Arts und ein Diplom in Betriebswirtschaft.

Achille Staiano, Vice President Global Sales, MSC Cruises, sagt zu Sebastian Selke: «Mit seinem Wissen und seiner Erfahrung kann er sicherstellen, dass unsere Aktivitäten in der Schweiz im Einklang mit unserer globalen Strategie stehen. Ich bin mir sicher, dass Sebastian die Präsenz von MSC im Schweizer Markt noch weiter ausbauen wird.» Selke selber ergänzt:«Seit sieben Jahren bin ich Teil der MSC-Familie und ich fühle mich geehrt, dass ich mich nun dieser neuen Herausforderung stellen darf. Ebenso freue ich mich darauf, die Präsenz von MSC in der Schweiz weiter auszubauen. Wir möchten unsere Marktführerschaft in der Schweiz weiter ausbauen.»

(JCR)