Trips & People

Studienreise Vietnam.jpg
Kennen sich jetzt in Vietnam aus, vordere Reihe von links: Karin Wagner, Flavia Jäger, Evelyn Stettler, Patricia Nürnberger und Roger Wehrli. Hintere Reihe von links: Gina Salchli, Samantha Martin, Dominik Raemy, Nadine Eichelberger, Gabriela Fäh-Spieler, Stephanie König, Eduard Ajeti und Luca Brechbühler. Bild: HP

Auf Entdeckungsreise durch Vietnams Süden

13 Teilnehmende lernten auf der kürzlich durchgeführten Travelhouse-Studienreise die Highlights von Südvietnam kennen.

Ho Chi Minh City (ehemals Saigon), das Mekong Delta und die Insel Phu Quoc waren die Eckpfeiler der Travelhouse-Studienreise nach Vietnam. Die 13 Teilnehmenden erhielten dabei Einblicke in das asiatische Land und konnten während der diversen Hotelbesichtigungen Verkaufsargumente vor Ort sammeln.

Bereits kurz nach der Landung am frühen Morgen in Ho Chi Minh City startet das Programm mit einer Erkundungstour durch die Stadt. Nicht fehlen durften dabei Sehenswürdigkeiten wie der Präsidentenpalast (Palast der Einheit), das Kriegsmuseum oder die Kathedrale Notre-Dame. Als Stärkung wurde den Teilnehmenden am Mittag die typisch vietnamesische Nudelsuppe "Pho" serviert. Nach einem weiteren Tag in Ho Chi Minh City mit Besuch des "Cu Chi"-Tunnels – ein Labyrinth aus engen Gängen, die während des Krieges als Versteck dienten –, reiste die Gruppe weiter in Richtung Mekong-Delta.

Nebst einer gemütlichen Fahrt auf der luxuriös ausgebaute Dschunke "Cai Be Princess" in Cai Be stand ein Besuch des schwimmenden Marktes von Cai Rang auf dem Programm. Nächster Halt war danach für zwei Tage die Insel Phu Quoc mit Besichtigungen einer Fischsaucen-Fabrik, einer Pfeffer-Farm, des "Nguyen Trung Truc"-Tempels und des "Sim Wine"-Weinguts.

Zurück in Ho Chi Minh City wartete auf die Gruppe am letzten Tag noch der Besuch des "Flower Market", kombiniert mit einer "Foodie Tour", während derer lokale Gerichte gekostet werden konnten. "Es war eine Reise voller faszinierender Eindrücke, bei der wir den Teilnehmenden die Vielseitigkeit und Schönheit Südvietnams aufzeigen und hoffentlich 'Lust auf mehr' wecken konnten", sagt Gina Salchli, Product Manager Asia Travelhouse.

VIETNAM – GOOD TO KNOW

  • Vietnam hat sich heute weitestgehend von seiner bewegenden Geschichte, die von Besetzung, Revolution und Krieg geprägt war, erholt.
  • Vietnam bietet wunderbare Strände, eine atemberaubende Natur und einer beeindruckende Kultur.
  • Vietnam lässt sich perfekt mit einer Rundreise entdecken. Diese schliessen Kunden in den Wintermonaten am besten mit Badeferien im Süden ab. In den Sommermonaten eignet sich Zentralvietnam für Badeferien.
  • Die vietnamesische Küche ist weniger scharf, aber nicht minder köstlich als beispielsweise die thailändische Küche.
  • Edelweiss fliegt Ho Chi Minh City im Winter ab Zürich jeweils montags und donnerstags nonstop an.

VIETNAM – THINGS TO DO

  • Geschichtlichen Einblick durch das Kriegsmuseum in Ho Chi Minh City erhalten und den ausserhalb der Stadt gelegenen "Cu Chi"-Tunnels einen Besuch abstatten.
  • Eine klassische "Pho"-Nudelsuppe geniessen.
  • Eine Bootsfahrt durch das eindrückliche Mekong-Delta machen.
  • An den Stränden Phu Quocs baden.
  • Eine Pfefferfarm auf Phu Quoc besuchen.

Die Studienreise-Gruppe von Travelhouse:
Vordere Reihe v.l.n.r.: Karin Wagner (Hotelplan Schaffhausen), Flavia Jäger (Hotelplan Wil), Evelyn Stettler (Hotelplan Interlaken), Patricia Nürnberger (Edelweiss), Roger Wehrli (Hotelplan Flughafen Zürich Kloten)
Hintere Reihe v.l.n.r.: Gina Salchli (Travelhouse Glattbrugg), Samantha Martin (Travelhouse Glattbrugg), Dominik Raemy (FRI Travel AG), Nadine Eichelberger (Ozeania Reisen AG), Gabriela Fäh-Spieler (Reiselounge), Stephanie König (Travelhouse Biel-Bahnhofstrasse), Eduard Ajeti (Hotelplan Bellinzona), Luca Brechbühler (Hotelplan Chur Engadinstrasse)

(TN)