Travelnews TV

Verblüffender Test mit Google Duplex

google4.jpg

Der Google Assistant wird in Zukunft einfache Telefongespräche gleich selber übernehmen. Die Sprachsoftware Duplex von Google ist neuerdings dazu fähig, etwa direkt in einem Restaurant anzurufen und einen Tisch zu reservieren.

Derzeit laufen bei Google diverse Tests mit Duplex, die zeigen, dass einfache Anrufe bald schon dank Künstlicher Intelligenz automatisiert erfolgen. Das Verblüffende am Demo-Video (siehe oben) ist nicht nur die echte Stimme der Sprachsoftware, sondern auch die Fähigkeit, unmittelbar zu reagieren.

Bereits an der Google-Konferenz I/O 2018 von anfangs Mai hatte Google-CEO Sundar Pichai Einblicke in die neuen Möglichkeiten von Google Duplex gewährt. Das im folgenden Video (bei Minute 3:01) aufgeführte Beispiel, zeigt, dass Duplex auch auf Gegenfragen und in wenig verständlichen Situationen überraschend echt und zielführend reagieren kann:

Künftig soll Duplex nicht nur von Privatnutzern als Teil des Assistant eingesetzt werden, sondern auch als Business-Produkt angeboten werden. Dabei wird das Konzept einfach umgedreht: Duplex ruft niemanden an, sondern wird angerufen – etwa von den Kunden der Firmen. Gerade die wichtigsten Fragen, die an Hotlines gerichtet sind, könnten so von Duplex automatisch beantwortet werden.

Denkbar dabei ist auch dieses Szenario: die per Sprachbefehl ausgelöste Restaurant-Reservierung wird vom Restaurant selber ebenfalls per Sprachsoftware erledigt.

Derzeit arbeiten zahlreiche Unternehmen daran, den natürlich sprechenden Assistenten in diversen Jobbereichen zu testen. Gerade für Call-Center dürfte diese neue Funktion und die Fähigkeit, mit gewissen Situationen umzugehen, viele Fantasien anregen. Der komplexe Reisebüro-Job wird nicht verschwinden, doch eine simple Buchung einer Hotelübernachtung per Voice-Befehl und ausführendem Google Assistant ist absehbar.

(GWA)