Travelnews TV

Kilometerlanger Nervenkitzel im Emirat

RasZip.jpg

Und noch ein Rekord für die Vereinigten Arabischen Emirate: Im nördlichsten Emirat Ras al Khaimah wurde gestern (1. Februar 2018) die längste Zipline der Welt eröffnet. Der Rekord wurde bereits von Guinness World Records zertifiziert. Hersteller der Zipline-Anlage ist das Unternehmen Toro Verde, welches auch schon den bisherigen Rekordhalter (die Zipline «The Monster» auf Puerto Rico) installiert hatte.

Der so genannte «Jebel Jais Flight» führt Abenteuersuchende an den Hängen des höchsten Bergs des Emirates, dem Jebel Jais, hinab. Die Startrampe liegt auf 1680 Meter; überwindet werden 2830 Meter und die Zipliner fliegen dafür während rund 3 Minuten und mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h. Da zwei Kabel gespannt sind, können zwei Zipliner gleichzeitig und parallel entlang den felsigen Hängen runtersausen. Das Ziel liegt auf einer frei schwebenden Plattform. Wobei damit noch nicht das Ende erreicht ist: Festen Boden hat man erst wieder nach einem weiteren rund einen Kilometer langen Ziplining.

Mit der neuen Attraktion versucht sich Ras Al Khaimah besser als Touristenziel zu positionieren und aus dem Schatten von Dubai und Abu Dhabi zu treten.

(JCR)