Travelnews TV

Was, ihr zwei seid auf Honeymoon?

virgin.jpg

Während sich 84 Prozent der Hetero-Paare in den Ferien als offizielles Liebespärchen wohl und akzeptiert fühlen, sinkt diese Zahl bei LGBT-Paaren auf eines von 20 Paaren. Eine Umfrage von Virgin Holidays ergab, dass sich jeder dritte LGBT-Reisende diskriminiert fühlt.

58 Prozent werden unangenehm angestarrt oder sogar ausgelacht, 29 Prozent müssen verbale Beleidigungen einstecken und jeder Zehnte wird sogar mit körperlicher Gewalt bedroht. Viele fürchten sich auch vor Verurteilungen seitens des Hotelpersonals. Bei über der Hälfte der LGBT-Paaren wurde bei Ankunft im Hotel der Beziehungsstatus in Frage gestellt, ihnen wurden beispielsweise zwei Einzelzimmer statt des bestellten Doppelzimmers bereitgestellt oder das Reinigungspersonal trennte bei Doppelzimmern die Betten jeden Tag aufs Neue.

Virgin Holidays startete letztes Jahr mit einem Drei-Jahres-Plan, der die Akzeptanz in Feriengebieten für LGBT-Reisende steigern soll. Dieses Video, das die Rollen für einmal vertauscht, fokussiert sich auf konservative Teile der Karibik, wo teils restriktive Gesetzte für gleichgeschlechtliche Liebespaare gelten.

(TN)