Travelnews TV

Die Schweiz hats den Südkoreanern angetan

korea_tv.jpg

In Schweizer Hotels haben im laufenden Jahr deutlich mehr Gäste übernachtet. Das liegt hauptsächlich an den Touristen aus Asien. Vor allem Inder und Südkoreaner lieben die Schweiz. Die Hotellerie in der Schweiz verzeichnete von Januar bis Juli 2017 insgesamt 21,9 Millionen Logiernächte, das ist ein Anstieg von 4,6 Prozent. Nach Regionen unterschieden erzielten Touristen aus Asien von Januar bis Juli mit 14,3% das stärkste Wachstum.

Südkoreanerinnen und Südkoreaner haben offenbar die Schweiz als Ferienland entdeckt. Deren Übernachtungszahlen kletterten in den ersten sieben Monaten um rund 30% insgesamt auf über 250'000. Damit belegt Südkorea Platz zehn in der Rangliste der wichtigsten ausländischen Hotelgäste der Schweiz. Es hat Japan überholt und liegt nur noch knapp hinter den Niederlanden.

Was den südkoreanischen Gästen in der Schweiz gefällt und was ihnen wichtig ist, erfahren Sie im Videobeitrag.

(AWP/SDA)