Travelnews TV

Zum Mondholz ins Oberengadin

mondholz.jpg

Die Auswirkungen des Mondes auf das Meer kennen wir. Beim Durchwandern der Wälder in den Oberengadiner Dörfern La Punt und Madulain erklärt Revierförster Ralf Fluor noch ein anderes Phänomen abseits von Flut und Ebbe: die Eigenheiten des Mondholzes.

Mondholz, so lernen wir, hat nämlich die Eigenschaft – wenn man es eben zum richtigen Zeitpunkt schneidet –, dass das Holz nicht «schafft». Denn Holz arbeitet bekanntlich ja immer ein bisschen. Viel weiss er, der langjährige Förster und eindrücklich sind sie die Wälder zwischen Albula-Trail und Schmugglerroute. Eine Wanderung im Spätsommer könnte nicht schöner sein.

(GWA)