Travelnews TV

Von wegen nichts los auf den AIDA-Schiffen

Aida_Käpten.jpg

Mittlerweile sind alle Gäste der AIDA Schiffe in ihre Heimatländer zurückgekehrt und die Ozeanriesen wurden in verschiedenen Häfen in Hamburg, der Karibik und den Kanaren parkiert, wo sie auch bis voraussichtlich 30. April bleiben werden, wie Travelnews berichtete. Doch was machen eigentlich die Crews in dieser Zeit ohne Passagiere?

Eins ist sicher: Es gibt trotzdem einiges zu tun, wie AIDA-Perla-Kapitän Boris Becker im Video erklärt. Die Schiffe werden auf Hochglanz poliert und zum Teil werden gar kleinere Renovations- und Reperaturarbeiten ausgeführt. Die Crews befinden sich noch immer an Bord und zurzeit können sie die Schiffe auch nicht verlassen.

Um die Gesundheit der Mitarbeitenden zu gewährleisten, wurden strenge Hygienemassnahmen eingeführt. So wird jedem von ihnen einmal täglich die Temperatur gemessen. Ausserdem dürfen sich die Crew-Mitglieder über viele Vorzüge freuen: AIDA hat beschlossen, sie in Balkonkabinen oder solche mit Meersicht umziehen zu lassen und sie können sich das Unterhaltungsprogramm an Bord nach dem Feierabend ansehen. Zudem sind zwei Restaurants geöffnet und die Social-Media-Flatrate steht zur kostenlosen Nutzung offen, damit sie mit ihren Liebsten zuhause kommunizieren können. Aber sehen Sie selbst im obigen Video.

(NWI)