Travelnews TV

Anti-Tourismus-Aktivisten zerstören Mietwagen auf Mallorca

mietautoarran.jpg

Die Gruppe, die in den letzten Jahren ähnliche Proteste auf den Balearen sowie in Barcelona und Valencia durchgeführt hat, nennt sich Arran. Ihre Taten streamen sie gleich selber in den Sozialen Netzwerken. Arran argumentiert die jüngste Straftat damit, dass Mietfahrzeuge die Umwelt Mallorcas verschmutzen und ein Symbol für den Massentourismus seien.

In dem von Arran geposteten Video werden mindestens zwei Autos beschädigt. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein. Erst im Juli brachte Arran im Zentrum von Barcelona ein grosses Schild mit der Aufschrift «Tourismus tötet die Stadt» an. Im Jahr 2017 stoppten maskierte Mitglieder der Gruppe einen Sightseeing-Bus in Barcelona und schnitten diesem dann die Reifen auf.

(LVE)