Travelnews TV

Wasserhosen und Tornados am Mittelmeer

Wasserhose_Italien.jpg

Das Wetter im mediterranen Raum spielt momentan verrückt. So wurde die süditalienische Stadt Castel Volturno in der Nähe von Neapel von einer Wasserhose überrascht. Innert Sekunden baute sich das Wetter-Phänomen auf und erschrak die Badegäste. Im Video ist zu sehen, wie die Touristen panisch flüchten und sich in Sicherheit bringen. Verschiedene Medien berichten über mehrere Verletzte.

Ein beängstigendes Wetter-Phänomen spielte sich auch auf der französischen Insel Korsika ab. Am Hafen Bastia zog nach einem Gewitter ein Tornado vorbei und sorgte für Verwüstung, wie die Fotos und Videos zeigen:

View this post on Instagram

🌪😱DAVVERO IMPRESSIONANTE Volgiamo per un momento lo sguardo fuori dalla nostra regione, per osservare la violenta #trombamarina che ha interessato la località di Bastia, in Corsica Foto di Patrick Sanguinetti via @meteoexpress 📸 🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹 🌐 Visita il nostro sito www.centrometeoemiliaromagna.com per tutti gli aggiornamenti 📝Tag: #centrometeoemiliaromagna nei tuoi post 📷Scatta e tagga @centrometeoemiliaromagna nelle tue storie 📱Direct: contattaci per foto e segnalazioni ✉Mail: info e collaborazioni 🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹🔹 #estate #temps #ciel #sky #nuage #clouds #tornado #francia #corsica #corse #bastia #summer #rain #lighting #thunderstorm #hailstorm #waterspout #meteofrance #france🇫🇷 #loves_france #beautifuldestinations #holiday #voyage #weather #stormchasing #severeweather #ig_europe #kings_meteo

A post shared by Centro Meteo Emilia Romagna (@centrometeoemiliaromagna) on

Erst kürzlich kam es zu einem tödlichen Unwetter auf der beliebten Ferieninsel Chalkidiki in Griechenland. Der Sturm forderte sieben Todesopfer. Ausserdem fegte ein Mini-Tsunami mit einer Höhe von zwei Metern über Menorca auf den Balearen. Ein weiteres Wetter-Chaos suchte die Regionen Emilia-Romagna um Rimini, die Stadt Angona und die Abruzzen in Italien heim und hinterliess Zerstörung.

(NWI)