Travelnews TV

Schweizer Pop-Up-Glamping Dorf ist eröffnet

Pop-Up-Glamping_Laax_TravelnewsTV.jpg

Am 5. Juli 2019 war es soweit: Das erste Pop-Up-Glamping Dorf der Schweiz öffnete auf der Alp Plaun oberhalb Laax seine Türen. Realisiert wurde das Projekt durch den Touring Club Schweiz (TCS). Innert drei Wochen baute man die Anlage auf, bestehend aus 20 luxuriösen Schlaf- und zwei grossen Gemeinschaftszelten.

Bis zu zwei Erwachsene mit zwei Kindern können in der luxuriösen Campingvariante übernachten und jede Unterkunft verfügt über ihr eigenes Kompost-WC. Da es sich um Glamping, also «Glamour-Camping» handelt, wird keine zusätzliche Ausrüstung benötigt. Die Verpflegung ist im Übernachtungspreis inbegriffen und wird in einem geselligen Gemeinschaftszelt eingenommen.

«Das Angebot richtet sich an urbane Paare, aktive Familien und Geniesser, die ein spezielles Naturerlebnis gepaart mit Wohnkomfort, regionalem Essen und gutem Wein suchen», sagt Oliver Grützner, Leiter Tourismus und Freizeit beim TCS. Bereits in der Vergangenheit hatte der Campingplatzbetreiber Mietunterkünfte wie Safarizelte oder Pods im Angebot und feierte damit Erfolge. Umso einfacher war es für ihn dieses exklusive Projekt anzupacken.

Das Projekt in Laax ist bis Ende September zeitlich begrenzt und dient vorallem dazu, den Sommertourismus in der Region nachhaltig zu fördern und neue Kundengruppen für die Destination Flims Laax Falera zu gewinnen. Ob das Pop-Up-Glamping Dorf auch nächstes Jahr wieder auf die Beine gestellt wird ist noch unklar - eine erste Bilanz wird Ende August gezogen.

Weitere Informationen zum Glamping-Dorf finden Sie hier.

(TN)