Travelnews TV

«Weniger Risikositze, weniger Druck»

bühlmann_daniel.jpg
Im 23. Stock des Hotels Grand Central in Belfast: Daniel Bühlmann, COO Hotelplan Suisse, im Interview mit travelnews.ch. Bild: TN

Am Montag und Dienstag weilten 15 Schweizer Medienschaffende mit der Hotelplan-Suisse-Geschäftsleitung in Belfast. Der diesjährige 36-Stunden-Überraschungstrip führte in die spannende nordirische Hauptstadt, nachdem zunächst in Glattbrugg die Hotelplan-Crew Einblick in den aktuellen Geschäftsverlauf bot – und dabei auf das schleppende Sommergeschäft sowie die guten Anzeichen und die Produktenews für den kommenden Herbst und Winter verwies.

Im 23. Stock des Hotels Grand Central in Belfast hatte travelnews.ch die Gelegenheit, sich mit Daniel Bühlmann länger auszutauschen. Im Video-Interview äussert sich der Chief Operation Officer zum schwierigen Sommer und dem sich lösenden Buchungsstau. Weiter erläutert er die Bedeutung von nachhaltigen Reisen und blickt auf sein erstes Jahr in Doppelfunktion CFO/COO zurück.

Nadelöhr Schiphol

Dass die Medienschaffenden und die Hotelplan-Geschäftsleitung heute wieder zurück im Büro sind, war gestern Abend um 20 Uhr noch ziemlich ungewiss. Denn am Flughafen Schiphol, beim KLM-Flug von Belfast via Amsterdam nach Zürich, ging nichts mehr. Die Warteschlange vor der Security war riesig und bewegte sich kaum. Eine Vorahnung auf den anstehenden europäischen Reisesommer machte sich breit.

In letzter Minute schafften es die Teilnehmer des HP-Überraschungstrips dann doch noch auf den Heimflug von diesem geglückten Überrasschungstrip, der viel Einblicke bot in die Geschichte der Stadt, etwa mit dem Besuch der Peacewall, dem Symbol des Nordirland-Konflikts oder dem Besuch des äusserst faszinierenden Titanic-Museums. Als mögliches Reiseziel sollte man sich Belfast unbedingt vormerken.

(GWA)