Travel Tech

Booking2.jpg

Booking.com investiert in Reise-Startups

Zwei Millionen Euro stehen für innovative Unternehmer bereit. Doch nur für jene, welche nachhaltige Tourismus-Projekte aufgleisen.

Immer mehr touristische Grossfirmen investieren Zeit und Geld in Startups, als so genannter «Travel Startup Accelerator». Die Priceline Group ist schon länger in diesem öffentlich noch viel zu wenig beachteten Umfeld mit dabei. Vor wenigen Tagen hat nun auch Priceline-Tochter Booking.com angegeben, ein eigenes «Startup Accelerator»-Programm zu starten. Zur Verfügung stehen zwei Millionen Euro.

Wer dieses Investitionsgeld oder zumindest Teile davon gewinnen will, muss allerdings eine Bedingung erfüllen: Das Startup-Projekt muss unbedingt mit nachhaltigem Tourismus zu tun haben. Bewerben kann man sich bis Ende März über Booking.com Booster. Wer durchkommt, kann an einem dreiwöchigen Kurs mit Workshops, Vorlesungen und Coachings teilnehmen. Im Juni erfolgt dann der eigentliche Pitch, wo es um Investitionsgelder von 100‘000 bis 500‘000 Euro pro Startup geht. Wer Geld erhält, hat auch Anrecht auf weitere wöchentliche Coachings für sechs bis neun Monate. Gewählt werden kann jedes Startup mit einem Business-Modell, welches auf lokaler Ebene ökologische und/oder kulturelle Wirkung entfaltet und dabei trotzdem international skalierbar ist.

Hervorgegangen ist das Booster-Programm aus der bereits vor drei Jahren gestarteten Booking.com-Initiative Care. Dies war ein internes Projekt und sollte Mitarbeitende anhalten, in nachhaltige Tourismusprojekte weltweit zu investieren oder sich dort persönlich einzubringen.

Aussergewöhnlich am jetzigen Investitions-Pitch ist der Umstand, dass Booking.com als Investor weder Beteiligungen noch einen Sitz im Verwaltungsrat der unterstützten Firmen anstrebt. Man wolle lediglich regelmässige Updates über den Geschäftsgang für eine Zeitdauer von rund fünf Jahren. Primär gehe es darum, dass sich junge Unternehmen der Nachhaltigkeit verschreiben in Märkten, wo Booking.com aktuell Geschäfte betreibt.

(JCR)