Travel Tech

Umbrella_1-6955fbe2.jpg
Umbrella.net ermöglicht jetzt Twint-Zahlungen und integriert neue Verwaltungsaufwände. Bild: screenshot umbrella.ch/TN

Umbrella.net: Signifikante Produkterweiterungen im Midoffice

Reisebüros können neu Kundenzahlungen per Twint abwickeln. Dazu werden die neuen Gebühren des Garantiefonds automatisch aufgerechnet, was den Verwaltungsaufwand reduziert.

Der Midoffice-Anbieter Umbrella mit Sitz in Wetzikon, seit 2018 im Besitz der deutschen Midoco, hat für das aktuelle Jahr wesentliche Produkterweiterungen vorgestellt, welche Schweizer Reisebüros zugute kommen.

Seit Ende 2021 verfügt Umbrella.net Midoffice im Datatrans-Modul über eine Anbindung zu Twint und ermöglicht den angebundenen Reisebüros damit, Zahlungen ihrer Kunden über Twint abzuwickeln. Das beliebte kontaktlose Zahlungsmittel ist in alle Prozesse mit integriert und damit genauso einfach zu verarbeiten wie alle anderen in Umbrella.net Midoffice verfügbaren Zahlungsmittel im Datatrans-Modul.

Als zusätzliche Neuerung kann Umbrella.net alle notwendigen Beträge für den Reisegarantiefonds kalkulieren. Für alle Abreisen seit Anfang 2022 verlangt der Reisegarantiefonds bekanntlich auf Pauschalreisen die Abgabe einer Gebühr von 2 Promille des Pauschalreisepreises und empfiehlt, weitere 0,5 Promille als Verwaltungsaufwand zugunsten des Reisebüros abzurechnen. In Umbrella.net wird dieser Wert für Pauschalreisedossiers automatisch berechnet und kann dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Für die Kalkulation der korrekten Abgaben an den Garantiefonds steht zusätzlich eine neue Auswertung zur Verfügung.

Alice Schäffeler, Produktmanagerin bei Umbrella.net, erklärt zu den Neuerungen: «Mit der Anbindung von Twint als Zahlungsmöglichkeit möchten wir unsere Reisebürokunden dabei unterstützen, der immer stärker werdenden Nutzung von Twint als Zahlungsmittel gerecht zu werden und diese nutzerfreundliche Zahlungsform anbieten zu können. Zudem ist es für uns als Dienstleister in der Reisebranche wichtig, dass unsere Kunden auch obligatorische Veränderungen im Markt leicht adaptieren können. Daher bieten wir das Modul für den an den Reisegarantiefonds abzuführenden Betrag unentgeltlich an.»

Umbrella unterstützte die Reisebüros in der Pandemie-Krise Ende 2020 bereits mit einer Preisreduktion und wird in der Schweiz von über 100 angebundenen Reisebüros genutzt, unter anderem auch von den Reisebüros von Kuoni und TUI. Weitere Informationen gibt es unter umbrella.ch.

(JCR)